Allgemein zu Windkraftanlagen in den Medien

Stets aktuelle, kritische Beiträge zu Windkraftanlagen findet man auf den homepages von epaw und windwahn.
website von epaw ansehen
website von windwahn ansehen

Wieviele Windräder braucht das Land? Dreisatz von vernunftkraft.de

Windkraftlied von Martin Caba, zur freien Nutzung. Lied hören

Wo weht der Wind? Stets aktuell zu sehen auf
windfinder.com
und die entsprechende Vorhersage



Ständig aktualisierte Presseberichte:

Ärger um geplante Windparks in Jever (8.6.2017)
Artikel lesen

Greifvögelhorste in Windeignungsgebieten in der Uckermark zerstört (6.6.2017)
Beitrag ansehen

RBB Kulturradio zu Windrädern - der Link zum Nachhören (17.05.2017)
55 Minuten anhören

BVB / FREIE WÄHLER stellt Antrag im Landtag: Aufweichung des BNatSchG verhindern – Interessen der Windkraft-Lobby stehen nicht über Artenerhalt! (9.5.2017)
Artikel lesen

Gericht stoppt Freudenberger Windpark vorerst. Abstand zu Schutzgebieten nicht eingehalten. (WDR, 26.4.2017)
Artikel lesen

Eilantrag gegen neue Windspargel in Klosterfelde (MOZ, 25.4.2017)
Artikel lesen

Grüne Landschaftsfresser. Auf breiter Fläche zerstört die Energiewende Kulturlandschaften und Wälder. Im Namen des Klimas werden seltene Vögel geopfert und Idyllen in Industrieparks verwandelt. Umweltpolitiker applaudieren zusammen mit der Lobby der erneuerbaren Energien. (tichy, 18.4.2017)
Artikel lesen

Die Auseinandersetzungen zwischen Windkraft-Verfechtern und Kritikern gehen in eine neue Runde: Der BWE-Regionalverband schaltet das Finanzamt ein. (Neue Westfälische, 5.4.2017)
Artikel lesen

Zur Befangenheit von Bürgermeistern und Gemeinderäten (windwahn, 4.4.2017)
Artikel lesen

Auch das Handelsblatt hat die Strategien der Windkraftbranche durchschaut und titelte den Newsletter (Energie Briefing) von Mitte Februar 2017: „Die Schauermärchen der Windkraftlobby“. Da bezeichnet der Bundesverband Windenergie (BWE) die Novellierung des EEG im Jahr 2016 als „Energiewende-Blockadegesetz“, welches einen „abrupten Stopp der Energiewende real“ werden lasse. Die Wahrheit ist, dass der Ausbau der Windenergie boomt. In 2017 und 2018 sind fast 3.000 Windkraftanlagen zum Bau angemeldet. Damit die Profite in Zukunft noch besser sprudeln, schlägt der Lobbyverband vor, die Stromsteuer in eine Kohlendioxidsteuer umzuwandeln. Details siehe im Artikel.
Artikel lesen

Ein weiteres Beispiel für unseriöse Propaganda veröffentlicht der Bundesverband Windenergie auf seiner Homepage: „Zeugen des Klimawandels: Versiegende Quellen im Schwarzwald“.
„Die Windenergienutzung in Baden-Württemberg muss engagiert ausgebaut werden, … damit die Tiere im Schwarzwald keinen Durst leiden müssen.“
Wem solche Aussagen spanisch vorkommen, wird gleich mit einem Denkverbot belegt, denn es ist „Keine Zeit zum Nachdenken“.
Artikel lesen

ZDF Terra Xpress über "Rasende Eisbrocken" (ZDF, 19.2.2017)
Beitrag ansehen

Augenzeugen-Video: WKA an stark befahrener Straße überdreht und explodiert (18.2.2017)
Beitrag ansehen

Seit einem halben Jahr wehren sich die Anwohner in Groß Schwaß gegen zwei Windräder, die als Forschungsvorhaben deklariert sind. Nun versucht die Landesregierung zu vermitteln. (ndr, 17.2.2017)
Beitrag ansehen

Kleinflugzeug prallt gegen Windrad. Wieso, ist unklar. (n-tv, 2.2.2017)
Artikel lesen

"Machen Windräder krank?", fragte der mdr. (youtube, 31.1.2017)
Video ansehen

Stadtwerke zeigen eigene Panne bei Windradbau an. Windrad-Gegner kritisieren angeblich nicht genehmigte Kabelverlegung. Kreis leitet Ordnungswidrigkeitsverfahren ein. (rp-online, 31.1.2017)
Artikel lesen

Die letzten Tage des Höcherberges: "Windkraftlobby außer Rand und Band - keine Skrupel mehr vor Massenmord an Tieren" (DAV, 23.1.2017)
Artikel lesen

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg (OVG) hat den Windenergie-Plan 2003 von Prignitz-Oberhavel in einem Fall für unwirksam erklärt und damit ein anderes Urteil bestätigt. Die Gemeinde Karstädt kann nun Windräder auf Flächen bauen, die nicht dafür ausgewiesen wurden. (MOZ, 23.1.17)
Artikel lesen

Filz: Die Windkraft-Connection. Von 5.700 Windrädern in Niedersachsen drehen sich über 2.000 in Ostfriesland. Sie sind Gelddruckmaschinen – und das weckt Begierden (taz, 21.1.17)
Artikel lesen

Zur Planungshoheit von Kommunen: Windrad bei Bernau wurde gegen die Entscheidung der Stadt vom LUGV genehmigt. Die Stadt klagte und gewann. Geht das LUGV in Berufung? (MOZ, 20.1.17)
Artikel lesen

Windrädern können nicht recycelt werden. Die Energiewende erzeugt problematischen Müll. Der Abfallentsorger Remondis warnt vor Hightech-Müllhalden etwa durch Windräder. (Capital, 18.1.17)
Artikel lesen

Sturm Egon schleudert Windrad in Autohof (Stimme.de, 13.1.17)
Artikel lesen
Hintergrundinfos lesen

Das RBB hat Crussows offenen Brief an den Ministerpräsidenten Dr. Woidke gebracht. (Crussow, 13.1.17)
Video vom rbb ansehen

Rotherbaron: Das Windstromkartell. Kleines ABC seiner Durchsetzungsstrategien (17 Seiten, Januar 2017)
Text lesen

Übersicht: Wieso Windkraft nicht sinnvoll ist. (vernunftkraft.de)
Seite ansehen

Vernunftkraft Brandenburg ist jetzt auch auf Twitter erreichbar. (Januar 2017)
Twitter folgen

Ketzin ebnet den Weg für 220 Meter-Riesen. Einige der 17 neuen Windkraftanlagen, die in der Gemarkung der Havelstadt Ketzin (Havelland) geplant sind, sollen die bisherige Schallmauer von 150 Metern überschreiten. So sieht es ein Kompromiss vor, dem Ketziner Bauausschussmitglieder jetzt zugestimmt haben. (MAZ, 10.1.17)
Artikel lesen

Eine Karte, die bestehende und geplante WEA u.a. im Barnim zeigt. (metaver.de)
Seite ansehen

MDR-Umschau über "Gefährliche Windkrafträder" (MDR, 10.1.2017)
Beitrag ansehen

ARD zu umgestürzten Windrädern. (ARD, 9.1.17)
Video ansehen

Das Aktionsbündnis Gegenwind fordert Schallmessungen von Windkraftanlagen im Amt Temnitz. Bislang läge nur ein kleiner Teil der erforderlichen Messungen vor, kritisiert das Bündnis. Nach Angaben des Landesamtes für Umwelt müssen jedoch auch nicht für alle Anlagen Daten erhoben werden. (MAZ, 8.1.2017)
Artikel lesen

Vernunftkraft hat zu den kürzlich gehäuft abgeknickten Windräder ein Video veröffentlicht. (vernunftkraft, 5.1.2017)
Video vom rbb ansehen
Video vom mdr ansehen

Eine österreichische Bürgerinitiative über die abgeknickten Windräder und die 10-h-Regel. (BI-Seite, 5.1.2017)
Artikel lesen

Abgeknickter Windradflügel jetzt ist auch in der Uckermark. (Berliner Zeitung, 5.1.2017)
Artikel lesen

Jetzt ist auch ein Windrad in Kanada abgeknickt. (www.cbc.ca, 4.1.2017)
Artikel lesen

Zwischen Passow und Zichow ist das Rotorblatt einer Windkraftanlage abgestürzt. Menschen kamen nicht zu Schaden. Zerfetzte Rotorteile lagen auf dem angrenzenden Feld herum. (MOZ, 4.1.2017)
MOZ-Artikel lesen
Uckermarkkurier-Artikel lesen
rbb-Beitrag ansehen

94 Meter hohes Windrad bei Hamburg umgestürzt (FAZ, 3.1.2017)
Artikel lesen

Panik beim Bundesverband für Windenergie (wind-energie.de, 3.1.2017)
Presseinfo lesen

Eisbrocken fallen aus 98 Metern Höhe (Westfälische Nachrichten, 2.1.2017)
Artikel lesen

Windkraftanlagen auf Taunuskamm abgelehnt. (hessenschau, 30.12.2016)
Artikel lesen

Einen Sturm der Entrüstung hat ein Schömberger Windkraft-Befürworter im Dobler Gemeinderat entfacht. (pz, 30.12.2016)
Artikel lesen

Nur wenige Wochen, nachdem ein Windrad in Mecklenburg-Vorpommern umknickt, erwischt es auch Sachsen. Warum, können sich die Experten noch nicht erklären. (n-tv, 29.12.2016)
Artikel lesen

Not-Stopp gedrückt, Schaltanlagen zerstört. Mehrfach hat es in den vergangenen Wochen in Eiterfeld Angriffe auf Windräder gegeben. Dumpfer Vandalismus oder politisch motivierte Tat? Fest steht: In der Gemeinde freut sich niemand über die Anlagen. (hessenschau, 29.12.2016)
Artikel lesen

Sollen in der Uckermark noch mehr Windkraftanlagen in den Himmel wachsen? Die Bürger ließen keinen Zweifel an ihrer Meinung aufkommen. Mehrheit gegen weitere Windräder. (Uckermarkkurier, 28.12.2016)
Artikel lesen

Aus für Windpark bei Rittmarshausen. Den geplanten Windpark bei Rittmarshausen wird es nicht geben. Das Verwaltungsgericht Göttingen entschied am Donnerstagnachmittag gegen den Investor, die Firma Turbo-Wind Energie GmbH aus Hannover. Der Grund: Vogelschutz. (Göttinger Tageblatt, 22.12.2016)
Artikel lesen

Der umstrittene Windpark in der Nähe des zum Weltkulturerbe zählenden Wörlitzer Gartenreich soll im kommenden Jahr gebaut werden. (Welt, 22.12.2016)
Artikel lesen

Trotz einer rechtswirksamen Veränderungssperre hat das Landesumweltamt den Bau zwei weiterer Windkraftanlagen bei Klosterfelde genehmigt. Die fast 200 Meter hohen Anlagen rücken noch dichter an den Ort heran, dessen Einwohner schon heute über den Lärm klagen. (MOZ, 22.12.2016)
Artikel lesen

Ein Windrad, zwei Gutachten und 11 000 Euro. Landwirte streiten nach Windradbrand weiter mit Versicherung über Entschädigung. (Die Rheinpfalz, 17.12.2016)
Artikel lesen

In der Uckermark stehen bereits 425 Windkraftanlagen. Und es sollen noch mehr werden. Ob das noch gesund ist? Wie stehen Sie dazu? Stimmen Sie in unserer Umfrage ab. (Nordkurier, 16.12.2016)
Artikel lesen

Gemeinden wehren sich gegen neuen Windpark. Der Ausbau der Windkraft bleibt ein Zankapfel in Mecklenburg-Vorpommern. Fünf Gemeinden auf Fischland-Darß-Zingst kündigen ihren Widerstand gegen einen riesigen Windpark vor ihrer Küste an. (Nordkurier, 14.12.2016)
Artikel lesen

Wie lange können Windräder gefahrlos rotieren? Ein Unfall in Mecklenburg-Vorpommern wirft Fragen zur sicheren Laufzeit der Anlagen auf. Bei Grischow ist ein Mast nach 16 Jahren einfach gebrochen. Techniker schließen einen Anschlag als Ursache aus. (n-tv, 13.12.2016)
Artikel lesen

Wie Windräder den Wahlkampf beeinflussen (deutschlandfunk, 9.12.2016)
Artikel lesen

(K)eine Lizenz zum Gelddrucken? Informationen zu unterschätzten Risiken bei der Verpachtung von Grundstücken für Windenergieanlagen. (vernunftkraft, 2.12.2016)
Artikel lesen

Änderung der Genehmigungsinhalte und anschließend PJ verkaufen. (cw-consult, 12.2016)
Seite ansehen

Videos zur Windkraft (Nordkurier, 12.2016)
Videos ansehen

In der Schweiz droht richtiger Ärger für die Windturbinen. Die Ornithologie bläst der Politik ins Gesicht (kaiserplatzaachen, 30.11.2016)
Artikel lesen
Link zur Studie

Neue Windräder werden noch größer. Wir sind bei 234m angekommen. Und es geht sicher noch höher. Bald wird die Raumstation ISS erreicht. (Göttinger Tageblatt, 30.11.2016)
Artikel lesen

Buchtipp: Geopferte Landschaften (November 2016)
Buchtipp ansehen

Spezialisten messen Schallbelastung in Jagsal. Windpark 1800 Meter entfernt. Landtagsgruppe BVB/Freie Wähler ist Auftraggeber. Gesundheitsschäden vermutet. (Lausitzer Rundschau, 25.11.2016)
Artikel lesen

Gabriel bremst Windkraft an Land. Das Bundeswirtschaftsministerium setzt dem Bau von Windparks in Norddeutschland Grenzen. Betroffen sind Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern und das nördliche Niedersachsen. (Handelsblatt, 22.11.2016)
Artikel lesen

Brand im Windrad: Feuerwehr laut Umweltministerium machtlos. Sollte ein Rotorflügel oder der Maschinenbereich einer Windkraftanlage Feuer fangen, ist die örtliche Feuerwehr nicht in der Lage, diesen Brand zu löschen. Das geht aus einer Antwort des hessischen Umweltministeriums auf eine Anfrage der SPD-Abgeordneten Angelika Löber hervor. (OP Marburg, 20.11.2016)
Artikel lesen

In der Planungsregion Mecklenburgische Seenplatte gelten Rotmilane nicht mehr als schützenswert. (ndr, 18.11.2016)
Artikel lesen

Rote Kreuze an der Bundesstraße 109. Die Nachricht von einer möglichen Erweiterung des Windfeldes Mittenwalde wird im Templiner Ortsteil Petznick mit großer Besorgnis aufgenommen. (Uckermarkkurier, 15.11.2016)
Artikel lesen

Zwei Anwälte hielten auf der Veranstaltung "Windenergietage" einen Vortrag über "Aktuelle Fragen bei der Planung von WEA: Verfahrensmanagement, UVP, Denkmalschutz und mehr" (windenergietage.de, Mitte November 2016)
Folien ansehen

Der designierte US-Präsident Donald Trump ist kein Freund der Windenergie. Vor Jahren bezeichnete er diese Form der Stromerzeugung als „sehr minderwertig“. Wie sich diese Haltung in der zukünftigen US-Energiepolitik auswirkt, ist noch unklar. Doch die Aktien der im RENIXX World gelisteten größeren Windkraftanlagen-Hersteller stürzen mehr oder weniger steil ab. (offshore-windindustrie.de, 10.11.2016)
Artikel lesen

"Angermünde muss klagen". Der Fund von sechs toten Kranichen unter einer Hochspannungsleitung hat die Diskussion um die Verträglichkeit von Windenergieausbau und damit auch den notwendig werdenden Ausbau von Netzkapazitäten neu entfacht. (MOZ, 8.11.2016)
Artikel lesen

Große Aufregung in der Windkraftbranche. Die neue rheinland-pfälzische Landesregierung hat die Regeln für den Neubau von Windkraftanlagen deutlich verschärft. Viele Projekte stehen deshalb vor dem Aus. Kommunen und Projektentwickler rechnen mit hohen Verlusten. (SWR, 3.11.2016)
Artikel lesen

Windkraftgegner warnen vor Infraschall (NDR, 1.11.2016)
Video ansehen

Windkraft und Tötung von Feldermäusen -DFG.org (kaiserplatzaachen, 28.10.2016)
Artikel lesen

Der Rotmilan segelt hoch oben. Greifvögel sind in der Region beheimatet aber durch intensive Landnutzung gefährdet. (Gadebusch-Rehnaer Zeitung, 15.10.2016)
Artikel lesen

Naturschutz kommt am Falkenberg unter die (Wind)räder. (schwäbische, 7.10.2016)
Artikel lesen

Der Gemeinde- und Städtebund (GStB) befürchtet, dass hunderte geplante Windräder im Land nicht gebaut werden dürfen. Grund sind die neuen Windkraft-Regeln. Das Innenministerium beschwichtigt (SWR, 6.10.2016)
Video ansehen

Georg Etscheit über »Geopferte Landschaften« (youtube, 29.9.2016)
Video ansehen

NABU fordert stärkere Kontrollen bei Windparks (presseportal.de, 22.8.2016)
Artikel lesen

Gefährdung des Rotmilans durch Windräder. EnBW will Sondergenehmigung. Wirtschaftsinteressen oder Artenschutz? EnBW sieht ein großes öffentliches Interesse am Bau zweier Windkraftanlagen im Kreis Göppingen. Umweltschützer fürchten um den Bestand des Rotmilans. (SWR, 22.8.2016)
Artikel lesen

EnBW will Windkraftanlagen bauen, die vom Aussterben bedrohte Vögel zerfetzen könnten. Eine Ausnahmeregelung der schwarz-grünen Landesregierung soll es möglich machen. Umweltschützer laufen Sturm. (Welt, 21.8.2016)
Artikel lesen

Vogeltötungen in Windkraftregionen häufen sich. In Thüringen mehren sich die Angriffe auf geschützte Vögel in Regionen, in denen neue Windräder geplant sind. Naturschützer sehen einen Zusammenhang und vermuten Windkraftprofiteure als Täter. Bewiesen ist indes nichts. (mdr, 18.8.2016)
Artikel lesen

Keine Stromverbindung zu Nordsee-Windparks. Technische Probleme an den komplexen Offshore-Windparks und ihrer Anbindung haben mehrfach Probleme und Millionenverluste durch hohe Ausfallkosten verursacht. (nwz, 22.6.2016)
Artikel lesen

Versuche zur Turbulenzdarstellung hinter Windkraftanlagen - DHV Video (youtube, April 2016)
Video ansehen

Branche verunsichert: Bad News für die Windlobby. Unbeliebt und zu teuer seien die Windparks. Obendrein klagt die immer noch erfolgreiche Branche über fehlende politische Unterstützung. (taz, 30.9.2016)
Artikel lesen

Sind die Zeiten des raschen Wachstums bei der Windenergie vorbei? In der NDR Info Redezeit diskutierten darüber Hermann Albers, Harald Frauenknecht und Gernot Klepper. (28.9.2016)
Beitrag anhören

Der § 44 des Bundesnaturschutzgesetzes (Störungsverbot, Tötungsverbot) ist der unersättlichen Windenergiewirtschaft ein Dorn im Auge, weil er den Ausbau der Windenergie aus artenschutzrechtlichen Gründen bremsen kann (Beispiele Rotmilan, Schwarzstorch, Uhu, Vogelschutzgebiete). WEA-Projektierer arbeiten jetzt daran (nicht nur im nachfolgenden Fall, auch in anderen Bundesländern gibt es dazu Bestrebungen!), diese gesetzlichen Vorgaben auszuhebeln. Als Hebel wird der § 45, Absatz 7, des BNatSchG angesetzt.
24.09.2016 - Projektierer beantragen die „Genehmigung zum Töten“ streng geschützter Arten - Besorgniserregender Antrag im Windindustriegebiet
vollständige Pressemitteilung

In Deutschland unterstützt Tierfotograf und -filmer Kieling Vogelforscher dabei, Rotmilane mit Sendern zu versehen. 60 Prozent der Weltpopulation leben hier, doch die schönen Greife benötigen weitaus mehr Raum, als die Betreiber von Windkraftanlagen ihnen zugestehen wollen. Arte zeigte dazu einen Beitrag "Kielings wilde Welt". Um Minute 34 geht es um Rotmilane und Windräder.

Streit um Ersatzzahlungen: Gerangel um Windkraftrabatte beschäftigt weiterhin das Land (Rhein-Zeitung, 22.9.2016)
Artikel lesen

In Sachen Windkraftplanung herrscht in den Fraktionen der Angermünder Stadtverordnetenversammlung noch Verwirrung. Bisher konnte man sich zu keiner klaren Entscheidung für oder gegen Höhenbegrenzungen und Bauleitplanungen für Windfelder durchringen. (MOZ, 22.9.2016)
Artikel lesen

Baden-Württemberger CDU segelt gegen den Wind. Beim Windkraftausbau geben die Grünen den Ton an – das gefällt der CDU überhaupt nicht. (Stuttgarter Zeitung, 22.9.2016)
Artikel lesen

Informationen über Einflüsse der Windenergienutzung auf Vögel. (Landesamt für Umwelt Brandenburg, 20.9.2016)
Bericht lesen

Die Neu-Anspacher haben sich im Bürgerentscheid am Sonntag klar gegen Windkraftanlagen auf ihrer Gemarkung entschieden. Nun soll der wieder politischer Alltag einkehren. (Taunus-Zeitung, 20.9.2016)
Artikel lesen

Als eine große Energiewende-Erfolgsgeschichte wird es immer wieder gern von Akteuren der Landesregierung, des RP Gießen und der Stadt Alsfeld verkauft: die Mediation in Sachen Alsfelder Windkraftstandorte. (oberhessen-live.de, 19.9.2016)
Artikel lesen

Vestas entwicket Turbine mit mehreren Köpfen. (erneuerbareenergien.de, 12.9.2016)
Beitrag lesen

Wirbel um Ausgleichszahlungen für Windräder. Strittige Rabatte beschäftigen Ausschuss. Eingriffe in die Natur müssen mit Ersatzmaßnahmen oder Geld ausgeglichen werden. Bei Windrädern ging es nach Recherchen des Politikmagazins Report Mainz zuletzt nicht immer sauber zu. Ein gefundenes Fressen für die CDU. (SWR, 7.9.2016)
Artikel lesen

Windpark Gültz: Kommunalaufsicht eingeschaltet. (NDR, 6.9.2016)
Artikel lesen

Wie gefährlich sind WKA für Vögel und Fledermäuse? (ARD, 3.9.2016)
Beitrag ansehen

Erbitterter Kampf um den Rotmilan: Windräder können für den Greifvogel zur Todesfalle werden. Die Fronten zwischen Betreibern und Naturschützern sind unversöhnlich. Warum er eigentlich deutscher Wappenvogel sein sollte (Augsburger Allgemeine, 29.8.2016)
Artikel lesen

Neue Rote Liste der Brutvögel Deutschlands veröffentlicht (DDA, 25.8.2016)
Artikel lesen

Kollision von Greifvögeln und weiteren Großvögeln mit Windenergieanlagen (ABU)
Beitrag lesen

Gefährlicher Flug in den Windpark: Vor allem weibliche Fledermäuse scheinen im Frühsommer regelrecht von Windkraftanlagen angezogen zu werden. Das ist eines der Ergebnisse der Pilotstudie des Leibniz-Instituts für Zoo- und Wildtierforschung in Berlin. Die Forscher hatten den nächtlichen Flug des einheimischen Großen Abendseglers via GPS-Tracking beobachtet. Einige Resultate verblüfften selbst die Experten. (idw, 8.7.2016)
Artikel lesen

Alter, aber aktueller Beitrag: "Windkraft – das gewaltigste Naturzerstörungswerk seit 200 Jahren" (Prof. Dr. Michael Elicker /DAV, 26.10.2014)
Artikel lesen

Die Windräder im Schuttertal laufen nachts reduziert: Nach Beschwerden von Anwohnern über den Lärm, der durch die Windräder im Windpark Südliche Ortenau verursacht worden sein soll, hat der Betreiber den Betrieb in den Abend- und Nachtstunden vorerst eingeschränkt. (Badische Zeitung, 16.8.16)
Artikel lesen

Wahlen Mecklenburg: Große Parteien schikanieren Windkraft-Gegner. Bei den bevorstehenden Landtagswahlen soll eine kleine Partei offenkundig benachteiligt werden. Doch die Windkraft-Gegner wehren sich gegen eine Schikane auf dem Stimmzettel. (Deutsche Wirtschafts Nachrichten, 14.8.16)
Artikel lesen

Neue Rechtsprechung des OLG Schleswig zu Flächennutzungsverträgen bei Windenergieanlagen. Grundstückseigentümer kommen aus den Verträgen nicht mehr raus. (Rechtsanwaltsseite, 11.8.16)
Artikel lesen

Mindener Richter erklären Anordnung des Kreises Paderborn für rechtens. Räder drehen sich tagsüber nicht. (westfalen-blatt.de, 10.8.16)
Artikel lesen

In Scholen (Landkreis Diepholz) hat ein Windrad Feuer gefangen - für die Einsatzkräfte gab es kein Herankommen. (ndr, 5.8.16)
Artikel lesen
Artikel auf "nwz online" lesen

Fa. Windreich Insolvenz: Anleger verlieren voraussichtlich 69% ihres Investments. (iwr.de, 2.8.16)
Artikel lesen

12 % weniger Strom aus Sonne und Wind im Juli 2016 im vgl. zu Juli 2015 erzeugt. (windbranche.de, 8/16)
Artikel lesen

Video: Der Kampf um die Windräder. Der Film untersucht die Frontlinien und wirft ein Schlaglicht auf die Auswüchse der Boombranche. (ARD, 1.8.16)
Video ansehen (bis 3.8.2017)
Enoch zu Guttenberg erhielt daraufhin Morddrohungen

Unionsfraktionsvize Michael Fuchs: "Windkraftlobby setzt wirtschaftliche Interessen brutal durch". Recherchen für ARD-Feature "Der Kampf um die Windräder" zeigen, wie EEG-Novelle im Gesetzgebungsverfahren abgeschwächt wurde (ARD, 1.8.16)
Artikel lesen

Sturm auf die Windräder. Nach Jahren des Chaos versucht die Bundesregierung, der Energiewende einen Plan zu verpassen. Aber dort, wo der größte Rückhalt nötig wäre, wächst der heftigste Widerstand: Auf dem Land werden Kommunen entmündigt, die Bürgerbeteiligung erweist sich als Farce. (Die Welt, 24.7.16)
Artikel lesen

Berliner Stadtwerke setzen auf Windenergie (Bild, 20.07.16)
Artikel lesen

Oldersbek: Windkraftanlage in Flammen. (Husumer Nachrichten, 18.07.16)
Artikel lesen

Tierfilmer Andreas Kieling zur Windenergie: „Ich bin so wütend, ich könnte kotzen.“ (Wattenrat, 15.07.16)
Beitrag ansehen
passender Artikel aus der Uckermark lesen

Kein einziger Antrag für Windkraft in Bayern im Jahr 2016 (energyload.de, 13.07.16)
Artikel lesen

Fatale Verwechslungen: Warum Fledermausweibchen auf Windräder fliegen (scimondo, 12.07.16)
Artikel lesen

Richtungsweisend: Urteil zu Windradbetrieb in Rotmilan-Gebieten (voegel-magazin.de, 12.07.16)
Beitrag ansehen

Windkraftanlage im Emsland ausgebrannt (Weser-Kurier, 7.7.16)
Artikel lesen

Windkraft-Volksbegehren ist gescheitert. Nur 45.000 Unterschriften gesammelt. (rbb, 06.07.16)
Beitrag ansehen

Windkraft-Initiative hält an Zielen fest (MOZ, 07.07.16)
Artikel lesen

Windkraft-Volksbegehren ist gescheitert. Initiative macht weiter. (Welt, 7.7.16)
Artikel lesen
MOZ-Artikel (6.7.16) lesen und Anmerkung von R. Ebeling lesen

Der Hauruck-Ausbau der Windkraft nutzt Landbesitzern und Ökostromerzeugern, aber nicht der Energiewende. Wohin mit dem vielen Strom, wenn es keine Leitungen gibt? (Spiegel Online, 5.7.16)
Artikel lesen

Beispiel Brandenburger Windkraftausbau – eine Sachstandsinformation:
Am 22.6.2016 fand eine Veranstaltung im Rathaus Luckenwalde zum Thema Naturschutz und Energiewende für das geplante Multi-Energiekraftwerk-Sperenberg statt. Nach der Internetseite sind dort unter anderem 45 Windkraftanlagen mit einer Leiustung von 3-4 MEGA-Watt und ein Solarpark in einer Größe von bis zu 100 MWp geplant.
Position – NABU Brandenburg dazu: Vorgehensweise und Projekt nach derzeitigen Kenntnisstand äußerst problematisch. Das geplante Projekt soll in einem Gebiet verwirklicht werden, dass ausdrücklich nicht als WEG im gerade verabschiedeten Regionalplan enthalten ist. Voraussichtlich betroffen sind in erheblichem Umfang Schutzgebiete nach Naturschutzrecht sowie der Artenschutz. Es wäre nicht hinnehmbar, dass durch solche Art von Veranstaltungen versucht wird, Festlegungen zu Lasten des Naturschutzes zu treffen. Besonders fragwürdig ist der Versuch, bei dem sogenannten Fachdialog die Ergebnisse zusammenzufassen, zu verabschieden und damit eine Festlegung auf verbindliche Absprachen für konkrete Konfliktpunkte zu treffen.


Jahresbericht 2015 des Normenausschuss Akustik, Lärmminderung und Schwingungstechnik (NALS): tieffrequenter Schall - Überarbeitung DIN 45680
Bericht lesen

In einem Forschungsvorhaben wurden großmaßstäblich Mortalitätsraten von Vögeln an WEA in Norddeutschland untersucht. (Fachagentur Windenergie an Land, 29.6.2016)
Bericht lesen

Bericht liegt vor: Ermittlung der Kollisionsraten von (Greif-)Vögeln und Schaffung planungsbezogener Grundlagen für die Prognose und Bewertung des Kollisionsrisikos durch Windenergieanlagen. (PROGRESS, 28.6.2016)
Bericht lesen

Hier ein aktuelles Urteil aus der Uckermark zu formellen und materiellen Rechtsfehlern bei Bebauungsplanaufstellungen zugunsten der Windindustrie. (OVG Berlin-Brandenburg, 9.6.2016)
Urteil lesen

200 Bürgerinitiativen formieren sich gegen Windkraft in Schleswig-Holstein (SHZ, 13.6.2016)
Artikel lesen

Windparkplaner kommen seit Monaten nicht zur Ruhe, weil sie versuchen, so viele Genehmigungen für Projekte wie möglich bis Ende 2016 in trockene Tücher zu bekommen - bevor Projekte über Ausschreibungen vergeben werden. Was Planer jetzt beachten sollten. (erneuerbareenergie.de, 12.6.16) Der Knackpunkt liegt wohl bei den Behörden, die wenn sie nicht zügig handeln, in Verzug geraten und dann rechtlich wegen Zeitverzug für die Windinvestoren zu einer schnelleren Genehmigung wohl führen können.
Beitrag lesen

Pfeile in einem Schwarzstorch-Horst am Silberschlag bestätigen für Naturschützer einen lange gehegten Verdacht: Für Windräder im Hessenreuther Wald würden Windkraftbefürworter über (Vogel-)Leichen gehen. (onetz.de, 11.6.2016)
Artikel und Kommentare lesen

Bürger-Windparks droht die Flaute. Die von der Bundesregierung auf den Weg gebrachte Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG) könnte vor allem kleine Windkraftfirmen in Brandenburg gefährden. Branchenvertreter befürchten ebenso, dass kommunale Projekte durch den Systemwechsel bei der Ökostrom-Förderung nicht mehr finanzierbar sind. (MOZ, 10.6.2016)
Artikel und Kommentare lesen

Die taz findet den Streit zwischen Naturschützern und Windmühlenbetreibern ideologisch, aber überwindbar. "Interessante" Sichtweise des Autors: "Andererseits können viele Vögel durchaus überleben, obwohl ihnen die Kraftwerke zusetzen. Ein Grund: Sie bekommen genügend Junge, die die Verluste ausgleichen." (taz, 10.6.2016)
Artikel lesen

Turbine von Windrad brennt komplett aus. (Pirmasenser Zeitung, 10.6.2016)
Artikel lesen

Millionenschaden bei Windradbrand. (rheinpfalz.de, 9.6.2016)
Artikel lesen

Wald aus Windrädern schockt Politik (nwz online, 8.6.2016)
Artikel lesen

Der MDR über den "Wahnsinn Windkraft" (Sendung vom 8.6.16) Zwei Prozent der Landesfläche von Sachsen-Anhalt sind mit Windkraftanlagen bebaut - und es sollen noch mehr werden und noch größere. Doch inzwischen wächst die Zahl der Windkraftgegner. Naturfreunde beklagen schädliche Auswirkungen auf die Tierwelt. Der Konflikt spaltet inzwischen ganze Dörfer. In Zeppernick sind drei Viertel der Einwohner gegen einen neuen Windpark, fürchten um den streng geschützten Rotmilan. "Es kann nicht sein, dass ich mit Windkraft Naturräume von Menschen und Tieren zerstöre, um angeblich Natur zu sichern. Da sehe ich einen Widerspruch.", sagt der Sprecher der Bürgerinitiative. Etwa ein Viertel der Einwohner, darunter Landbesitzer, ist allerdings für den Windpark, denn durch die Verpachtung der Flächen winken zum Teil sechsstellige Einnahmen pro Jahr - egal, ob die Anlage läuft oder nicht. Stillstandzeiten werden ausgeglichen - mit der Einspeisevergütung, die der Netzbetreiber zahlt. Dafür muss am Ende der Verbraucher mit steigenden Strompreisen zahlen. Der Streit über Nutzen oder Schaden der Windkraft spaltet auch Parteien und Verbände, wie den BUND. Wie "grün" ist diese Energieform wirklich? Wer verdient an der Windkraft? Zerstören die Windrad-Kollosse nur unsere Landschaften oder lohnt sich die Investition?
Beitrag ansehen

Windkraft: Am Muttertag 21 Millionen Euro verschenkt. Der Arbeitgeberverband scheint inzwischen auch erkannt zu haben, dass ein kritikloses Mitschreiten auf einem Irrweg möglichst bald ein Ende finden muss. (DAV, 30.5.16)
Beitrag lesen

Einst war die Nutzung der Windenergie ein Markenzeichen brandenburgischer Politik. Inzwischen wächst der Widerstand gegen weitere Mühlen und steigende Kosten für den Netzausbau. In der Landesregierung ist von Umsteuern oder veränderter Schwerpunktsetzung die Rede. Aber noch ist völlig unklar, wie es mit dem Bau neuer Windrädern weiter gehen soll. (MOZ, 30.5.16)
Artikel lesen

Nachdem Woidke das Tempo des Windradausbaus unlängst in Frage gestellt hat, wandten sich Vertreter der Bürgerinitiativen mit offenen Briefen an ihn. (MOZ, 27.5.16)
Artikel lesen

50 Prozent weniger Anlagen. Der Ausbau von Windkraftanlagen geht unerwartet schnell voran - so schnell, dass Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel nun auf die Bremse treten will. Weil die notwendigen Stromleitungen in den Süden fehlen, soll im Norden der Neubau von Anlagen beschränkt werden. (n-tv, 25.5.16)
Artikel lesen

Würgt Berlin den Windkraft-Boom ab? Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel will verhindern, dass er gleich zu Beginn seiner möglichen Kanzlerkandidatur einen Strompreisschock verantworten muss. (Welt, 22.5.16)
Artikel lesen

Grüner Superstar fällt Windkraft-Lobby in den Rücken. Mitten im Streit um das Ökostrom-Gesetz EEG lässt Schleswig-Holsteins Energieminister Habeck eine Bombe platzen: Der Grüne Spitzenpolitiker will den Windkraft-Ausbau bremsen. Dafür hat er gute Gründe. (Welt, 20.5.16)
Artikel lesen

Seehofern lässt sich leicht. Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke schien in dieser Woche auf den Spuren des Bayern zu wandeln, als er mit dem Ausstieg aus der Windenenergienutzung drohte. (MOZ, 13.5.16)
Beitrag lesen

Woidke droht mit Windkraft-Stopp. Lange galt Brandenburg als Branchenprimus in Sachen Erneuerbare Energien, doch jetzt stellt Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) das Tempo der Energiewende infrage. Hohe Netzentgelte, die märkische Stromkunden zahlen sollen, sind ihm ein Dorn im Auge. Jetzt setzte er dem Bund ein Ultimatum. (MAZ, 12.5.2016)
Artikel lesen

Der Bayerische Verfassungsgerichtshof hat die Klagen gegen das bayerische Windkraftabstandsgesetz abgewiesen. Damit gilt die umstrittene 10H-Regel als verfassungsgemäß. (BR, 9.5.2016)
Artikel lesen

ZDFzoom fragt nach, was aus der Energiewende, die nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima unter Hochdruck in die Wege geleitet wurde, geworden ist. Deutschland wollte Vorreiter sein. (ZDF, 4.5.16)
Beitrag lesen

ZDFzoom fragt nach, was aus der Energiewende, die nach der Reaktorkatastrophe von Fukushima unter Hochdruck in die Wege geleitet wurde, geworden ist. Deutschland wollte Vorreiter sein. (ZDF, 4.5.16)
Beitrag lesen

Unfall im Windpark von Kloster Lehnin. Schwerer Zwischenfall im Windpark zwischen Brandenburg an der Havel und Golzow (Potsdam-Mittelmark): Ein rund 15 Meter langes Rotorblatt eines auf einem Feld stehenden Windrades bricht ab und fällt zu Boden. Die Trümmer verteilen sich über mehrere hundert Quadratmeter. War es ein Blitzeinschlag? (MAZ, 1.5.16)
Artikel lesen
Fotos ansehen

Eine Weltformel für die Windenergie - Die zweite EEG-Novelle in dieser Legislaturperiode soll das Fördersystem auf ein Auktionsmodell umstellen. Der Widerstand kommt von allen Seiten. (Tagesspiegel, 24.4.2016)
Artikel und Kommentare lesen

Sturm aufs Rathaus wegen Wind (nwzonline.de, 15.4.2016)
Artikel lesen

Rotor-Riss stoppt Riesenwindrad. (Hildesheimer Allgemeine, 12.4.2016)
Artikel lesen

Kleine Anfrage der BVB-Freie Wähler an die Landesregierung und die entsprechende Antwort (April 2016)
Beitrag lesen

Genehmigung von Windrädern im Schreiadlergebiet ist rechtswidrig. Der NABU hat beim Verwaltungsgericht Greifswald einen Eilantrag auf einstweiligen Rechtsschutz gestellt, um den bevorstehenden Baubeginn von vier Windenergieanlagen im Windfeld Beseritz im Landkreis Mecklenburgische Seenplatte zu verhindern. (Nabu, 6.4.2016)
Artikel lesen

Windkraftanlage brennt im Windpark Oederquart ab (tageblatt.de, 5.4.2016)
Artikel lesen
Video ansehen

Mythen, Fakten, Wahrheiten zur Windkraft (Vernunftwende, März 2016)
Video sehen

Flaute in der Windkraftbranche - Über Jahre ging der Ausbau mit Windkraftanlagen in Brandenburg rasant voran. Doch mittlerweile haben planerische Unsicherheiten sowie eine sinkende Akzeptanz für Windräder dazu geführt, dass sich die Entwicklung abschwächt. (MOZ, 16.3.2016)
Artikel und Kommentare lesen

Der in einem Volksbegehren geforderte größere Abstand von Windkraftanlagen zu Wohnsiedlungen ist einem Gutachten zufolge im Brandenburger Recht nicht umsetzbar. Das aktuelle Volksbegehren, das die Anlagen einschränken will, laufe in dieser Frage ins Leere, sagte Grünen-Fraktionschef Axel Vogel am Dienstag. Die Grünen hatten das Gutachten beim parlamentarischen Beratungsdienst in Auftrag gegeben. (MOZ, 15.3.2016)
Artikel und Kommentare lesen

Strafanzeigen - Wenn die windige Branche sich eigene Gesetze zurecht biegt (windwahn, 12.3.2016)
Artikel lesen

Erlass des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft zur Kompensation von Beeinträchtigungen des Landschaftsbildes durch Windenergieanlagen (mlul, 10.3.2016)
Erlass lesen
Bitte schauen Sie sich auch diese Verordnung an:
Erhaltungszielverordnung (ErhVO) nach § 14 Abs. 3 des Brandenburgischen Naturschutzausführungsgesetzes. Hier erhalten sie Informationen über die Kontrolle der Ersatz- und Ausgleichsmaßnahmen.

Mehr Windräder bedeuten mehre Kohle. (Guy Franquinet von der IHK Heilbronn – Franken, 9.3.2016)
Brief lesen

Windenergie-Boom in Polen durch 10H-Abstandsregelung bedroht (windbranche.de, 8.3.2016)
Artikel lesen

Windräder gefährden Rotmilanbestand (fnweb, 4.3.2016)
Artikel lesen

Die große Angst vor der "Windindustrie-Wüste". Eine Verfassungsbeschwerde, prominente Unterstützung und sogar eine eigene Partei – die Windkraftgegner machen in diesen Tagen bundesweit mobil. Haben sie Erfolg, steht die Energiewende vor dem Aus. (Welt, 25.2.2016)
Artikel lesen

16. Februar 2016 – Seeadler-Weibchen erschossen!!! Greifvögel immer wieder Ziel von Angriffen.
Beitrag lesen

Mit einem mehrseitigen Schreiben weist die Altus AG den Vorwurf zurück die bisherigen Gutachten zu den Vorkommen seltener Vogelarten seien schlampig erstellt worden. Das Unternehmen will im Oberbergischen einen Windpark errichten. (Oberbergische Volkszeitung, 16.2.2016)
Beitrag ansehen

Großwindanlagen: Die Verbrechen der Saubermänner. Über "Alltagskriminalität" im Windkraftbereich (Dt. Arbeitgeberverband, 15.2.2016)
Beitrag ansehen

Der Bund hat gegen den Bau von drei Windparks im Kanton Waadt ein Veto eingelegt. Der Grund: Die Anlagen würden die Radaranlagen der Luftwaffe stören. Dabei handelt es sich nicht um einen Einzelfall. (nzz, 9.2.2016)
Artikel lesen

Undurchsichtige Geschäfte mit Windparks (NDR, Ende Januar 2016)
Beitrag ansehen

Mitschnitte relevanter Vorträge (vernunftkraft)
Seite und Videos ansehen

Windkraftkritiker gründen Partei "Freier Horizont" (Welt, 24.1.2016)
Artikel lesen

Ohne Leitung – keine Windenergie: Pause für Windkraftanlagenausbau in Uckermark und Barnim notwendig. Der CDU-Bundestagsabgeordnete für die Uckermark und den Barnim und Mitglied in der Regionalen Planungsgemeinschaft Jens Koeppen erklärte zur Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts gegen den Weiterbau der sogenannten Uckermarkleitung. (Koeppen, 22.1.2016)
Artikel lesen
MOZ-Artikel (22.1.2016) lesen

Nach Tod von 100 Kranichen mehr Vogelschutz gefordert (Nordkurier, 20.1.2016)
Artikel lesen

Strengere Regeln für Windrad-Standorte (Nordmagazin, 20.1.2016, 19:30 Uhr)
Beitrag ansehen

Die Zahl der Windanlagen auf See ist gewaltig gestiegen. Ende 2015 waren 792 Offshore-Anlagen am Netz. Sie produzieren viel Strom und treiben die EEG-Umlage in die Höhe. (Badische Zeitung, 19.1.2016)
Artikel lesen

Werden Vögel für Windparks getötet? Nach Recherchen von Naturschützern werden Nester von Rotmilanen oder Schreiadlern zerstört, wenn die Tiere den Bau von Windkraftanlagen behindern. Der Bundesverband Windenergie widerspricht. (Südwest Presse, 4.1.2016)
Artikel lesen

Weihnachtsgruß aus der Uckermark 2015.
Beitrag ansehen

Während die Mehrheit der Sachsen in den Kreistagen für 10h stimmt, stimmt die Landesregierung dagegen. Unwille vor Ort (MDR, 17.12.2015; ab Minute 16:03 Uhr)
Beitrag ansehen

Mehr Abstand zu Wohnhäusern - fordern nun auch CDU und AfD im Potsdamer Landtag (MOZ, 16.12.2015)
Artikel lesen

Windrad-Transporter rutscht in Straßengraben (Nordkurier, 4.12.2015)
Artikel lesen

Illegale Zerstörungen im Umfeld geplanter Windkraftanlagen. Mit Kettensägen gegen lästige Vögel. (natur.de, 4.12.2015)
Artikel lesen

Offshore-Terminal in Bremerhaven: Naturschützer klagen gegen das geplante und heftig umstrittene Offshore-Terminal (OTB) (Weser Kurier)
Artikel lesen

In dem Bericht des SH-Magazins geht es um Wohnhäuser in West-Dithmarschen, bei denen nach Rammarbeiten für Windkraftanlagenfundamente Risse auftraten. (NDR, 1.12.2015)
Video ansehen

Südkoreanische Studenten besuchten die BI in Crussow um die Interessenkonflikte zu erforschen. Daheim stehen die Prozesse am Anfang. (MOZ, 28.11.2015)
Artikel lesen

Bei der Windkraft droht Wildwuchs. Gerichte halten Landesplan für unwirksam. (MOZ, 23.11.2015)
Artikel lesen

Daten, Fakten und Hintergründe zur Windenergie. (April 2015)
Beitrag lesen

Hier geht es um ein Urteil, dass die Tierbeobachtungen von Bürgern bei der Planung von Windeignungsflächen mit berücksichtigt. Schreibt eure Beobachtungen regelmäßig auf!
Beitrag lesen

Die Stadtwerke Stuttgart haben in Brandenburg zwei Windparks mit insgesamt sieben Windrädern gekauft – wie es der Aufsichtsrat und der Stuttgarter Gemeinderat beschlossen hatten. Zuvor hatten die noch jungen Stadtwerke fünf andere Windparks oder Beteiligungen daran im Bundesgebiet erworben. (Stuttgarter Nachrichten, 13.11.2015)
Artikel lesen

Der Umgang mit den Konflikten rund um die Erneuerbaren Energien war am Mittwoch Thema einer Tagung des Leibniz-Instituts für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) in Erkner. Experten appellierten, das Engagement vieler Bürger für die Gestaltung der Energiewende zu nutzen. (MOZ, 11.11.2015)
Artikel lesen

Der Protest hat sich gelohnt: Die Regionalversammlung Oderland-Spree hat den zweiten Entwurf des Teilregionalplanes Windenergienutzung mit großer Mehrheit gebilligt. Er weist 34 Windeignungsgebiete aus, 13 weniger als im ersten Entwurf. Die Proteste von Bürgerinitiativen haben sich gelohnt: Die Brennpunkte sind entschärft. (MOZ, 10.11.2015)
Artikel lesen

Plan für das Klosterfelder Windfeld. Bürger, Verwaltungen und Verbände sind nun aufgerufen, zügig ihre Meinung einzubringen. (MOZ, 20.10.2015)
Artikel lesen

Dividende für die Dörfer. Rot-Rot diskutiert über eine Bürgerbeteiligung an Windparks. Erste Projekte gibt es bereits. (MOZ, 9.10.2015)
Artikel lesen

Offizielle "Schallmessungen" von Windrädern - ein Skandal? (EIKE, 6.10.2015)
Artikel lesen

Windkraft: Bürgerbeteiligung in MV kommt (NDR, 6.10.2015)
Artikel lesen

Video (16 Minuten), das die Wirkweise von Infraschall erklärt.
Video ansehen
Alternativlink

Kleine Anfrage (der FDP Niedersachsen) bzgl. Rotmilan und Windenergie samt Antwort des Landes Niedersachsen
lesen

Banner weg, Homepage lahm - Windkraftgegner attackiert? (Reutlinger General-Anzeiger, 29.9.2015)
Artikel und Kommentare lesen

Große Windparks bremsen den Wind (MOZ, 26.9.2015)
Artikel und Kommentare lesen

Windkraftgegner scheitern im Landtag (MOZ, 25.9.2015)
Artikel und Kommentare lesen

Zweiter Ostsee-Windpark läuft (n-tv, 21.9.2015)
Artikel lesen

Mit scharfer Kritik reagiert die Gemeinde Ahrensfelde auf den Entwurf des sachlichen Teilplans "Windnutzung, Rohstoffsicherung und -gewinnung". Die Stellungnahme soll in der Sitzung der Gemeindevertretung am Montag verabschiedet werden. (MOZ, 15.9.2015)
Artikel und Kommentare lesen

Umstrittene Vollmacht. In Sachen Windkraft soll die Wandlitzer Gemeindeverwaltung volle Klagebefugnis bekommen. (MOZ, 4.9.2015)
Am 16.9.2015 berichtet die MOZ, die Vollmacht ist von den Gemeindevertretern gewährt worden.
Artikel lesen

Windkraftgegner blasen zum Sturm. Anhörung im Landtag: Volksinitiative fordert striktere Abstandsregeln und ein Aus für Mühlen im Wald. (MOZ, 4.9.2015)
Artikel lesen

Die Karte zeigt die WEG, die jetzt in der Planung sind. Weitere WKA, die außerhalb dieser Bereiche liegen, sind nicht erfasst. Dies sind z.B. in der Prignitz weitere 300 WKA.
Karte ansehen

Literaturrecherche zu Blitzschutzmaßnahmen von Windenergie-Anlagen unterschiedlicher Leistungsklassen von Daniel Swoboda, November 2003
Diplomarbeit lesen

Daten zum Rückbau von Windkraftanlagen (Prabels Blog, 9.7.2015)
Beitrag lesen

Woran die Windkraft scheitern wird. Physik, Statistik, Wirtschaftlichkeit.
Video ansehen

Fakten zur Windenergie
lesen

Flugdrachen statt Windräder. In 300 bis 500 Metern Höhe wehen die Winde stärker und stetiger als in Bodennähe. Es gibt fast doppelt so viel Energie zu ernten. (Sächsische Zeitung, 1.9.2015)
Artikel lesen

100 000 Megawattstunden Windstrom faktisch vernichtet (rundblick Nord-Report, 31.8.2015)
Artikel lesen

Naturschützer, betroffene Bürger und auch generelle Kritiker der Windkraft sind der Einladung der Harpstedter FDP zu einer Podiumsdiskussion unter dem Titel „Wie viel Windkraft verträgt die Henstedter Heide?“ gefolgt. Schon bei einem Ortstermin warb der Sprecher der Schutzgemeinschaft Klein Henstedter Heide, dafür, die Moore und Schlatts in dem Gebiet zu schützen. (nwz online, 27.8.2015)
Artikel lesen

Der Windpark bei Fischelbach droht nun zu kippen. (Siegener Zeitung, 26.8.2015)
Artikel lesen
Doch dass Juwi nach dem erneuten Rückschlag von dem Projekt abrückt, wies Firmensprecher Christian Hinsch gegenüber der Siegener Zeitung deutlich zurück. (Siegener Zeitung, 26.8.2015)
Artikel lesen

Wenn sich Windräder kannibalisieren. Studie belegt: Je größer die Energieparks, umso geringer die Leistung der einzelnen Turbine. (Welt, 25.8.2015)
Artikel lesen

Windräder nehmen sich gegenseitig den Wind aus den Rotorblättern (Spiegel Online, 25.8.2015)
Artikel lesen

Stellungnahme der VI "Rettet Brandenburg" zum Weißbuch „Ein Strommarkt für die Energiewende“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (23.8.2015)
Brief lesen
Karte aller WKA in Brandenburg mit 5km-Wirkzone

Mail und Fotos von Olaf Beyer, Treuenbrietzen, 23. August 2015
Betreff: Energiewende - Die Gier kennt keine Grenzen !

Sehr geehrte Damen und Herren,
die schönsten deutschen Natur- und Kulturlandschaften werden nun durch gewaltige über 200 Meter hohe Windkraftindustrieanlagen zerstört. Keine Phase der Industrialisierung hat jemals in Deutschland solche verheerenden Natur- und Umweltzerstörungen ausgelöst wie die Energiewende. Es bietet sich inzwischen ein Bild des Grauens wenn man durch Deutschland fährt !
Aktuell wird in Brandenburg in der Gemeinde Treuenbrietzen wieder ein wunderschöner Landstrich durch WKA brutal zerstört. Das zukünftige Industriegebiet wird auch "Feldheim Nord" genannt. Es schrauben sich gewaltige Betontürme in den Himmel die alles schöne und positive unsere Heimat unter sich begraben und erdrücken, man erkennt innerhalb von ein paar Monaten seine Heimat nicht mehr wieder !
Hier sollte eigentlich der wunderschöne Naturpark "Niederer Fläming" entstehen. Sehen Sie sich nun auf den beigefügten Fotos an, was daraus durch die Energiewende geworden ist !
Und all diese Zerstörungen für eine extrem wetterabhängige Energieerzeugung, die noch nicht einmal ansatzweise grundlastfähig ist, deren Strom man nicht großindustriell speichern kann. Bedingt dadurch kann man mit Windkraft aber auch mit Fotovoltaik keine Kohle und Atomkraftwerke ersetzen, folgerichtig sparen wir auch nicht ein einziges Gramm CO2 ein. Es ist eigentlich alles ganz einfach und leicht zu verstehen, man muss die Realität bloß sehen und erkennen wollen ! Stoppen sie diesen nichtsnutzenden Wahnsinn ! ! !
Mit freundlichem Gruss, Olaf Beyer


Tödliches Natriumzyanid und deutsche Windräder. Wenige Tage nach der gigantischen Explosion im Hafen von Tianjin herrscht noch immer Unklarheit über deren Ursachen. Die chinesischen Behörden geben Informationen nur tröpfchenweise frei. Dabei sollten gerade die deutschen Anhänger von Windenergie genau hinschauen. (KOPP online, 18.8.2015)
Beitrag lesen

Drachen statt Windräder. Unternehmen auch aus Brandenburg wollen Energie aus großen Höhen gewinnen. (MOZ, 18.8.2015)
Artikel lesen

Windräder verletzen Vögel lebensgefährlich - eine Presseschau im August 2015:
- diesbezüglicher Brief an den NABU (12.8.15)
- Windrad durchtrennt einem Storch in der Prignitz beide Beine. (MAZ, 14.8.15)
- Storchenschnabel von Windrad in der Prignitz abgeschlagen. (MAZ, 10.8.15)
- Die Greifvogelart Rotmilan nistet vor allem in Deutschland. Seit es immer mehr Windräder gibt, ist sie vom Aussterben bedroht. Baden-Württemberg versucht das Dilemma mit enormem Aufwand zu lösen. (Welt, 17.8.15)

Ein kritischer Beitrag in der ARD, der die Verfilzung des Umweltverbandes BUND mit der Windkraftlobby und dem BWE beleuchtet. (ARD verlinkt auf windwahn.de, August 2015)
Beitrag ansehen

In der Uckermark ist ein Schwerlasttransporter verunglückt und hat dabei ein Windrad-Segment verloren. (ndr.de, 30.7.2015)
Artikel lesen

Windräder belasten die Umwelt kilometerweit mit »Infraschall« (27.7.2015)
Artikel lesen

Forschungsstudie zum Infraschall, in Braunschweig dokumentiert. Kurzgefasst: Hören mit dem Ohr bis 8 Hz ist nachgewiesen möglich und kann zu Beeinträchtigungen führen. (Deutschlandfunk, Juli 2015)
Beitrag anhören

Windenergieplanung in Mittelhessen dient weder dem Naturschutz noch dem Klimaschutz (BUND, 23.7.2015)
Artikel lesen

Die Windkraftgegner in Temnitzquell sammeln Einwendungen gegen den Regionalplan „Freiraum und Windenergie“. Dessen Entwurf liegt derzeit öffentlich aus, Einwendungen sind bis Ende August möglich. Träte der Regionalplan in Kraft, würden allein in der Temnitz-Region vier neue Windeignungsgebiete ausgewiesen. Dagegen formiert sich Widerstand. (MAZ, 22.7.2015)
Artikel lesen

Windkraft-Branche will jetzt die Wälder verspargeln. Ginge es nach dem Willen vieler Klimaschützer und der Windkraft-Lobby, sollten auch bisher geschützte Mittelgebirge im großen Stil für Anlagen genutzt werden. Die Deutschen allerdings begehren auf. (Welt, 22.7.2015)
Artikel lesen

Eine vom Bundesverband Windenergie veröffentlichte Studie legt nahe, die ab 2016 wirksame Sechs-Stunden-Regel im EEG werde Erlöse neuer Windparks binnen 25 Jahren halbieren. (erneuerbareenergien.de, 14.7.2015)
Artikel lesen

Im Land der Mühlen. Das Uckermark-Dorf Crussow kämpft gegen neue Windräder (SVZ, 9.7.2015)
Artikel und Kommentare lesen

Das fliegende Kraftwerk. Mit einer neuen Idee lässt sich Wind in großer Höhe nutzen, um günstig Strom zu erzeugen. Google investiert Millionen in die "Flugwindkraft". (Süddeutsche, 8.7.2015)
Artikel lesen

Brandenburger SPD steuert bei Windenergie um (7.7.2015)
Artikel lesen

Beschluss des Brandenburger SPD-Vorstands zur Windenergie (7.7.2015)
Presseinfo lesen

Der Lindower Amtsdirektor Danilo Lieske macht mobil gegen die Regionalplanung, in der auch Gebiete für Windkraftanlagen ausgewiesen werden. In dieser Planung seien bereits bestehende Anlagen nicht berücksichtigt, kritisiert Lieske. Es bestehe somit die Gefahr, dass ein Windpark neben dem anderen entsteht. (MAZ, 26.6.2015)
Artikel lesen

Rhein-Hunsrück hat genug von Windenergie (Allgemeine Zeitung, 20.6.2015)
Artikel lesen

Péter Vida (BVB/Freie Wähler) - Redebeitrag in der Debatte zur Änderung der Brandenburgischen Bauordnung - Windkraft (rbb, 12.6.2015)
Beitrag ansehen

Wandlitz verlängert die Veränderungssperre für das Windeignungsgebiet bei Klosterfelde. (MOZ, 11.6.2015)
Artikel lesen

Festsetzung der Vorranggebiete für Windenergie im Regionalplan Mittelthüringen unwirksam (OVG Thüringen, 28.5.2015)
Presseinformation lesen

Deutscher Ärztetag Mai 2015: u.a. Forderung nach Studien zu gesundheitlichen Auswirkungen von Infraschall (siehe S. 353), Forderung nach Beendigung der Investitionen in Unternehmen fossiler Brennstoffgewinnung (siehe S. 358) und Forderung: Lärmschutzprävention ermöglichen (siehe S. 368)
Seiten ansehen

Ja zur Landesstrategie. Die Fraktion BVB/Freie Wähler ist mit ihrem Versuch gescheitert, den Kreistag von einer Mindestabstandsregelung für künftige Windkraftanlagen zu überzeugen, die das Zehnfache der Windrad-Höhe zur Wohnbebauung beträgt. Auch zu einem Verbot von Windrädern in Waldgebieten konnten sich die Barnimer Abgeordneten nicht durchringen. (MOZ, 22.5.15)
Artikel lesen

Lanke begehrt gegen den Lärm auf. Ständiger Autobahn-Lärm, die Arbeitsgeräusche der Kiesbagger, Schwerlastverkehr und demnächst vielleicht noch Windkraftanlagen - in Lanke regen sich zunehmend Proteste gegen die Belastungen im Ort. (MOZ, 22.5.15)
Artikel lesen

Enoch zu Guttenberg - Ein Freiherr kämpft gegen den „Windkraft-Wahn“ (FAZ, 20.5.15)
Artikel lesen

Infraschall - Gesundheitsschädlich oder ungefährlich? (SWR, 18.5.15)
Beitrag ansehen

Die Seite mit windigen Sachen.
Seite ansehen

Vorträge zur Sinnhaftigkeit der Windkraft (April 2015)
Vorträge ansehen

Im Gegenwind. Vielerorts bilden sich Initiativen gegen den Ausbau der Windenergie. (FAZ, 27.4.15)
Artikel lesen

Beschwerden über Windrad-Lärm. In Klosterfelde häuft sich die Kritik. Volksinitiative sammelt Unterschriften, um Wildwuchs zu begrenzen (MOZ, 24.4.15)
Artikel lesen

Keine schnelle Entlastung in Sicht. Beratung mit Behörden und dem Unternehmen zur Lärmbelastung durch den Schwerlastverkehr in Trampe (MOZ, 23.4.15)
Artikel lesen

Wie auf einem Autobahnrastplatz. Nachbarn des Windradherstellers in Breydin von nächtlichem Parken und Rangieren der Lkw belastet. (MOZ, 16.4.15)
Artikel lesen

Mehr wissen über Windenergie. Daten, Fakten, Hintergründe zur Windenergie (12.4.15)
Beitrag lesen

Sauberer Strom: Berliner Stadtgüter erwirtschaften Rekordgewinn (Berl. MoPo, 7.4.2015)
Artikel lesen

Brief an evang. Landeskirche die Windräder aufbauen wollen (10.12.2013).
Brief lesen

Zusammenfassung der Kernprobleme der Windkraft (von 2003).
Übersicht lesen

Macht der Infraschall von Windkraftanlagen krank? (Welt, 2.3.15).
Artikel lesen

In MeckPomm kocht der Streit um Windräder hoch. (Ostseezeitung?, März 2015).
Artikel lesen
Artikel lesen

Wo einst Caspar David Friedrich aufs Meer schaute, könnten bald turmhohe Pfähle ins Ostseewasser gerammt werden. Warum wir unsere Seele nicht für die Energiewende verkaufen dürfen (Welt, 25.3.2015).
Artikel lesen

Artenschutz adé! Nach der Rechtsprechung der Oberverwaltungsgerichte bzw. Verwaltungsgerichtshöfe sowie des Bundesverwaltungsgerichts sind auch Windradvorhaben nach § 44 des Bundesnaturschutzgesetzes dort unzulässig, wo sie zu einem "signifikant erhöhten Tötungsrisiko" für dort geschützte Tiere führen. (Deutscher Arbeitgeberverband, 7.3.2015).
Artikel lesen

Das Geschäft mit den Windflächen. BVVG kassiert für Option an Gestattungsverträgen zum Bau von Anlagen (MOZ, 6.3.2015)
Artikel lesen

Schön etwas älter: Macht Infraschall krank? (Wissenschaftsbedatte.de, 21.4.2014).
Artikel lesen

Fledermäuse leiden unter Energiewende (MOZ, 19.3.2015).
Artikel lesen

Es weht Geld: Dank der Windkraft werden jedes Jahr Hunderte Millionen Euro an Landbesitzer in Deutschland ausgeschüttet. Der unverhoffte Reichtum bringt Ökos gegen Ökos in Stellung (taz, 7.3.2015)
Artikel lesen

Wortgefechte um die Windkraft - Zähe Debatte um neue Ausweisung von Eignungsgebieten (MOZ, 12.2.2015)
Artikel lesen

Gegenwind für Windkraftanlagen (MOZ, 8.2.2015).
Artikel lesen

Die Unterschriftenaktion läuft auch in der Uckermark an. (MOZ, 6.2.2015).
Artikel lesen

Windkraftgegner üben den Schulterschluss.
Beitrag der Grünen Liga Sachsen lesen
Beitrag des Naturschutzverbands Sachsen lesen

Was geht bei campact? Eine Petition gegen den hemmungslosen Ausbau der Windenergie wurde als "unangemessen" unterbunden.
Notiz lesen

Die deutschen Rechtswissenschaftler Michael Elicker und Andreas Langenbahn sind der Ansicht, dass mit Windanlagen eine große gesundheitliche Gefährdung einhergehe. Deutschland habe hier grundrechtlich verankerte Schutzpflicht für die körperliche Unversehrtheit jedes Einzelnen. Doch dieser komme der Staat nicht nach.
Artikel lesen

Inder stoßen Windanlagenhersteller Senvion ab (MOZ, 29.1.2015).
Artikel lesen

Kritik an neuen Windrädern vor Rügens Küste (Ostseezeitung, 29.1.2015).
Artikel lesen

Der letzte Schrei in der Windenergie-Branche (NDR, 28.1.2015).
Beitrag ansehen

Liste von Unfällen an Windkraftanlagen in Deutschland und Österreich. Darin enthaltene Links können Regionalräten als Information hinsichtlich einiger Risiken dienen.
Artikel lesen

Nicht selten sitzen Grundstückseigentümer in den Gemeindegremien und stimmen für einen Windradbau auf ihren Flächen. Ihre Befangenheit geben sie trotzdem nicht zu. (SWR, 27.1.2015).
Video ansehen

Die Windkraftfirma Enertrag und die Schwedter Unternehmen Stadtwerke und Technische Werke wollen gemeinsam neue Windkraftanlagen bauen. Ziel ist der Bau von vier bis fünf Windrädern bei Schwedt, an denen sich auch die Bürger beteiligen können. (MOZ, 26.1.2015)
Artikel lesen

Zwei Artikel über den geplatzen Verkauf von WEA im Siegerland, bei Bad Laasphe.
Artikel der Siegener Zeitung vom 22.1.2015 lesen
Artikel der WAZ vom 23.1.2015 lesen

Die Windenergie-Planung in Schleswig-Holstein bricht wie ein Kartenhaus in sich zusammen. Das Oberverwaltungsgericht Schleswig hat festgestellt, dass die Regionalpläne der Landesregierung, in denen die Windenergie-Vorranggebiete ausgewiesen wurden, unwirksam sind. Eine Revision ist nicht zugelassen. (iwr, 21.1.2015)
Artikel lesen

Die European Energy Exchange (EEX) in Leipzig zeigt im Ad-Hoc-Ticker, wenn ein Windpark gerade mal weniger einspeist als er könnte. Ende Januar 2015 hatte der Offshore Windpark BARD1 Probleme und speiste nur begrenzt ein ("reason unknown").
Seite ansehen

Kritiker verlangen Planungsstopp (MOZ, 15.1.2015)
Artikel lesen

Wann die Windräder zurückgebaut werden und wer die Kosten dafür trägt, ist nicht eindeutig geklärt. (SVZ, 14.1.2015)
Artikel lesen

Umgestürztes Windkraftrad - benachbarte Anlagen wieder in Betrieb (MOZ, 14.1.2015)
Artikel lesen

Der Gegenwind wird stärker. 4 neue Mitstreiter in der Region Prignitz-Oberhavel. (MAZ, 12.1.2015)
Artikel lesen

So gut Windenergieanlagen fürs Klima sein mögen - für die Tierwelt können sie schnell zum Problem werden. In Spanien sterben jährlich etwa 1.000 Gänsegeier durch die riesigen Rotorblätter. Doch das Problem lässt sich stark vermindern - zumindest theoretisch. (deutschlandfunk, 5.1.2015)
Artikel lesen

20 Jahre Infraschall - Auswirkungen der Langzeitexposition (2012/2014)
Beitrag lesen

Infraschall - Schutzpflicht des Staates (offener Brief aus 65597 Hünfelden, 2014)
Brief lesen

Windenergie und Abstandsregelungen (Ärzteforum Emissionsschutz, 16.12.2014)
Beitrag lesen

Machbarkeitsstudie des Umweltbundesamtes zu den Wirkungen von Infraschall 2014 (Ärzteforum Emissionsschutz, 20.12.2014)
Beitrag lesen

Prognose von Vogel-Kollisionen mit WKA in Norddeutschland (2014)
Artikel lesen

Rechtliche Bedeutsamkeit des Artenschutzes in Bezug auf WKA:
Abs. 57: Eine signifikante Erhöhung des Kollisionsrisikos ist demgegenüber gegeben, wenn sich geschützte Arten, die in nicht unerheblichem Umfang mit Windenergieanlagen kollidieren, vergleichsweise häufig im Vorhabengebiet aufhalten und das Kollisionsrisiko nicht wirksam durch Schutzmaßnahmen gemindert wird. Neben der Wirksamkeit vorgesehener Schutzmaßnahmen und den artspezifischen Verhaltensweisen spielt für die Beurteilung der Signifikanz daher insbesondere eine Rolle, wie intensiv das Vorhabengebiet von kollisionsgefährdeten Vogel- und Fledermausarten frequentiert wird.
Abs. 59: Der Tatbestand des § 44 Abs. 1 Nr. 1 BNatSchG kann vorliegend auch nicht durch eine (analoge) Anwendung des § 44 Abs. 5 Satz 2 BNatSchG eingeschränkt werden. Denn er dient hinsichtlich der einheimischen Vogel- und Fledermausarten auch der Umsetzung der europarechtlichen Vorgaben von Art. 5 lit. a der Richtlinie 2009/147/EG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 30. November 2009 über die Erhaltung der wildlebenden Vogelarten (ABl. L 20 vom 26. Januar 2010, S. 7) - Vogelschutz-Richtlinie (VS-RL) - und Art. 12 Abs. 1 lit. a der Richtlinie 92/43/EWG des Rates vom 21. Mai 1992 zur Erhaltung der natürlichen Lebensräume sowie der wildlebenden Tiere und Pflanzen (ABl. L 206 vom 22. Juli 1992, S. 7), zuletzt geändert durch die Richtlinie 2006/105/EG des Rates vom 20. November 2006 (ABl. L 363 vom 20. Dezember 2006, S. 368), - Fauna-Flora-Habitat-Richtlinie (FFH-RL) -, die keine entsprechende Begrenzung des Tötungsverbots enthalten.
(Rechtliche Bedeutsamkeit des Artenschutzes in Bezug auf WKA; V G Köln vom 25. Oktober 2012, Az. 13 K4740/09)
ganzen Text lesen

Windrad brannte vor Augen der Feuerwehr ab (11.1.2015)
Artikel lesen

Deutsche und Franzosen verurteilen die Invasion von Windkraftanlagen in beiden Ländern (7.1.2015)
Artikel lesen

Gemeinderatsmitglieder persönlich haftbar für Gesundheitsschäden durch Windkraftanlagen (6.1.2015)
Artikel lesen

Schwertransporte belasten Arbeit der Polizei (Berl. MoPo, 4.1.2015)
Artikel lesen

Jahresrückblick 2014 aus Sicht von windwahn.de (20.12.2014)
Beitrag lesen

Nach dem Einsturz eines Windrads in Südbrandenburg rätseln Experten über mögliche Ursachen. Dabei stellen Sachverständige in 8% ihrer Inspektionen Mängel an den Anlagen fest. Die Behörden wiederum kontrollieren nur selten. (MOZ, 19.12.2014)
Artikel lesen

Video-Aufnahme der Debatte im Landtag (18.12.2014). Ab 14:19 geht es um 10-H.
Sitzung ansehen

Pressemitteilung der VI Rettet Brandenburg zur Debatte. (18.12.2014)
Mitteilung lesen

Steeven Bretz: Rot-Rote Ablehnung ist ein Schlag ins Gesicht der betroffenen Brandenburger. (CDU, 17.12.2014)
Mitteilung lesen

Landtag lehnt größeren Mindestabstand für Windkrafträder ab (BILD, 17.12.2014)
Artikel lesen
Artikel in Berliner Zeitung (17.12.14) lesen

Mitteilung zur Abstandsregelung von Windkraftanlagen an die Mitglieder des Brandenburgischen Landtages und an die Presse (BI Crussow, 16.12.2014)
Mitteilung lesen

Mehr Abstand zu Wohnhäusern (MOZ, 16.12.2014)
Artikel lesen

Demo zum SPD-Parteitag in Frankfurt/Oder. (MOZ, 15.12.2014)
Artikel lesen

Windrad einfach umgekippt. (BILD, 15.12.2014)
Artikel lesen
Artikel der Lausitzer Rundschau (13.12.) lesen
youtube-Video (10.12.) ansehen

BUND Rheinland-Pfalz gespalten über die Windkraft. BUND-Landeschef Neumann nach Windkraft-Streit zurückgetreten. (SWR, 13.12.2014)
Beitrag lesen und ansehen

Büchenbach: Eisbrocken fallen vom Windrad (Nordbayerischer Kurier, 3.12.2014)
Artikel lesen

Energiedrachen sollen Windstrom umweltfreundlicher und preiswert produzieren. In der Prignitz hat die Brandenburger Firma Enerkite am Wochenende getestet, ob es ihre Drachen künftig mit Windmühlen aufnehmen können. (MOZ, 1.12.2014)
Artikel lesen

Weil der BUND nicht weiter klagt, fordert Bürgerinitiative Spendengeld zurück (Windpark Fürfeld) (europaticker, 1.12.2014)
Beitrag lesen

Gefährdung der menschlichen Gesundheit durch Großwindanlagen (Deutscher Arbeitgeber Verband, 30.11.2014)
Artikel lesen

Versuchter Prozessbetrug bei Klage gegen Windkraftanlage in Hettstadt (windwahn.de, 28.11.2014)
Artikel lesen

Vogelchützer registrieren 2145 Schlagopfer (Hamburger Abendblatt, 27.11.2014)
Artikel lesen

Lobbyisten ohne Lobby. Einflussreiche Verbände und Institutionen bleiben auch künftig in der Zuschauerrolle, wenn bei der Regionalen Planungsgemeinschaft (RPG) Prignitz-Oberhavel über die Nutzung von Flächen in der Region beraten und beschlossen wird. Um ein Mitspracherecht hatten sich beworben: die IHK Potsdam, der DGB, die Neuruppiner Agentur für Arbeit, anerkannte Naturschutzverbände. Der Bundesverband Windenergie bat um Aufnahme in den Planungsausschuss. (MOZ, 25.11.2014)
Artikel lesen

Die Preise für Agrarland steigen kräftig.
Beitrag auf proplanta.de lesen
Beitrag des Bauernverband lesen

Bei Abstandsregelungen von Windkraftanlagen zur nächsten Wohnbebauung geht die Regionale Planungsgemeinschaft (RPG) Prignitz-Oberhavel auf Konfrontationskurs zur brandenburgischen Landesregierung und fordert den 10fachen Höhenabstand. (MOZ, 24.11.2014)
Artikel lesen
Kommentar lesen: "Meteorologie ist keine Grundlagenwissenschaft über CO2"

Prokon trennt sich von seinem Gründer. (Südwest Presse, 20.11.2014)
Artikel lesen

Rede von Péter Vida (BVB/Freie Wähler) am 19.11.2014 vor dem Landtag in Potsdam. Er findet es "erschütternd, wie lax über die Kreisgebietsreform hinweggegangen" werde. Es gehe um einen Kahlschlag zu Lasten der Menschen, der auf den Widerstand der Freien Wähler stoßen werde.
Artikel lesen

Stromversorgung mit dem eigenen Windrad (ab Minute 4:30) (n-tv, 18.11.2014)
Beitrag ansehen

Studie des NABU zum Thema Greifvögel und Windkraftanlagen. Der NABU empfiehlt einen Abstand zum Rotmilanhorst von 1250-1500 Metern. (nabu.de, 18.11.2014)
Beitrag lesen

BUND-Landesverband vor der Zerreißprobe: Die einen ziehen die Windenergie dem Naturschutz vor, die anderen sehen es genau andersherum. (Rhein-Zeitung, 18.11.2014)
Artikel lesen

Windkraft senkt Immobilienpreise. In Dänemark können seit 2009 Immobilienbesitzer eine Entschädigung für Wertminderungen durch WKA beantragen. (Wiener Zeitung, 17.11.2014)
Artikel lesen

Bis zu 100000 Tiere sterben jährlich in Windturbinen. Einfach technische Maßnahmen könnten das verhindern. (SWZ, 16.11.2014)
Artikel lesen

Das Wummern der Rotoren: Lärmbelästigung durch Windräder (SWR, 16.11.2014)
Artikel lesen

Trotz massiver Kritik der Opposition und trotz des neuen Energie-Dialogs der Staatsregierung hat die CSU größere Mindestabstände von Windrädern zu Wohnhäusern beschlossen: Mit ihrer absoluten Mehrheit im Landtag. (br, 12.11.2014)
Artikel lesen

Ein Bürgerbeteiligungsgesetz für Windanlagen (FAZ 11.11.2014)
Artikel lesen

Kranich stirbt durch Rotorblatt in der Windfarm "Goldener Steinrück", in der "Windkraftvorzeigegemeinde" Ulrichstein (Ortsteil Helpershain). (BI Vogelsberg, 10.11.2014)
Artikel lesen
Kommentar mit Zusatzinfos lesen
weiteren Kommentar lesen

BVB /Freie Wähler über die Wiederwahl von Ministerpräsident Woidke (6.11.2014)
Beitrag lesen

Deutscher Windbranche fehlen Teststandorte (Wirtschaftswoche, 3.11.2014)
Artikel lesen

Wattenrat.de hat den umstrittenen Windkrafterlass bereits am 9.5. und 22.7.2014 (siehe unten) publik gemacht. Nun gibt es einen landesweiten Protest gegen die geplante Verdreifachung (!) der Windenergie bis 2050 in Niedersachsen und die nur geringen Abstände zur Wohnbebauung von 400m. Das ist eine unglaubliche Missachtung der Wohnqualität der Anwohner durch Lärm, Schattenwurf und Wertverlust der Immobilien, "dank" einer sozial-grünen Landesregierung, die völlig ideologisch vernagelt an einer vorgeblichen "Energiewende" festhält, die keine ist.
Die für die Windenergiewirtschaft lästige Arbeitshilfe "Naturschutz und Windenergie Hinweise zur Berücksichtigung des Naturschutzes und der Landschaftspflege bei Standortplanung und Zulassung von Windenergieanlagen (Stand: Oktober 2014)" des Niedersächsischen Landkreistages wurde gerade aktualisiert. Diese Arbeitshilfe soll mit einem Windenergieerlass und einem neuen "Leitfaden" platt gemacht werden. Durch die von Bayern und Sachsen erwirkte "Länderöffnungsklausel" können die Bundesländer bis zu 2000m Abstände zur Wohnbebauung festlegen. Im Enercon-Land Niedersachsen sollen es nur 400m werden, dank des innigen Verhälnisses zwischen dem gehätschelten Anlagenhersteller und der Landespolitik.
AUFRUF zum Einspruch beim Niedersächsischen Landtag -Stoppt den geplanten Windenergieerlass-

Alter aber aktueller Beitrag: Neodym - Das schmutzige Geheimnis sauberer Windräder. (ARD Panorama, 2011)
Video ansehen

Alter aber aktueller Beitrag: Das Märchen von der sauberen Windkraft (RTL-SpiegelTV, 2010)
Video-Teil 1 ansehen
Video-Teil 2 ansehen

Alter aber aktueller Beitrag: 1v2 Das schmutzige Geheimnis sauberer Windräder. (NDR, 2011)
Video ansehen

Schlaraffenland ist abgebrannt. Lange galt Windkraft dank Subventionen als sicheres Geschäft. Mittlerweile verlieren Anleger massiv Geld - weil sie die Fallstricke übersehen (FOCUS, 3.11.2014)
Artikel lesen

Für viele Windräder weht es zu wenig, wodurch viele Stadtwerke unrentabel arbeiten. Die Defizite müssten die Kunden ausgleichen, warnt die Verbraucherzentrale. (3sat nano, 3.11.2014)
Video ansehen
Die taz schrieb bereits am 7.7.2013 dazu.

Das dänische Staatsunternehmen Dong-Energy setzt auf die Stromerzeugung im Meer. Die Managerin Trine Borum Bojsen spricht im FR-Interview über die Kosten von Offshore-Windfarmen, den Ausbau der Stromtrassen und Naturschutz. (Frankfurter Rundschau, 31.10.2014)
Artikel lesen

Enercon und die Betriebsräte (SZ, 31.10.2014)
Artikel lesen

Bei 2.000 Metern Abstand bliebe bundesweit nur 3 % der potentiellen Leistung. (europaticker, 22.10.2014)
Artikel lesen

Prokon löst Skandal in rumänischer Politik aus (Welt, 21.10.2014)
Artikel lesen

1 Woche lang gehen die Lichter aus. Jetzt haben wir eine Beispielwoche hinter uns, die das Dilemma aufzeigt. Eine ganze Woche ohne Windstrom.
Stromerzeugung ansehen
Eine ganze Woche die überbrückt werden müsste in ganz Deutschland. Laut Agora-Studie holen wir uns den fehlenden Strom dann aus dem Ausland. Dafür läuft dann das alte Kernkraftwerk in Fessenheim länger.
Artikel lesen

Der Windkraftinvestor IFE Oldenburg schafft an der Grenze zwischen Klosterfelde und Stolzenhagen auf eigenes Risiko Fakten: Obwohl die Gemeinde gegen den Bau eines weiteren Windrades klagt und das zuständige Verwaltungsgericht einen Baustopp empfohlen hatte, wird ab heute der Windspargel errichtet. (MOZ, 16.10.2014)
Artikel lesen

Städte fordern neue Landesplanung. Wildwuchs bei Windrädern befürchtet. (MOZ, 16.10.2014)
Artikel lesen

Bayerischer Wirtschaftsausschuss stimmt für Neuregelung der Mindestabstände bei Windkrafträdern. (bayr. Landtag, 16.10.2014)
Artikel lesen

Zusammenfassung des Vortrags "Schreiadler und Windkraft" auf dem 8. Internationales Symposium ”Populationsökologie von Greifvogel- und Eulenarten” vom 10. bis 12. Oktober 2014 in Halberstadt
Beitrag lesen

Grünes Vorzeigeunternehmen Juwi AG steckt in Existenzkrise. Müssen die Gründer aufgeben? (9.10.2014)
Artikel lesen

Mit Fassungslosigkeit haben viele auf das Urteil des Verwaltungsgerichts zur Windkraft bei Puch reagiert. Das Gericht verbietet den Bau der Anlage. Die Kirche als Kläger erntet Kritik. (merkur online, 9.10.2014)
Artikel lesen

Das Land Hessen hat den Bau von Windrädern in Frankfurt-Bergen-Enkheim zu recht vereitelt, wie das Verwaltungsgericht Frankfurt meint. Die Anlage könnte eine Funksignalstation in der Wetterau stören. (FAZ, 8.10.2014)
Artikel lesen

Windkraftgegner aus ganz Hessen unter einem Dach. Vernunftkraft hat nun einen hessischen Landesverband. (FFH Hit Radio, 8.10.2014)
Artikel lesen
Info und Video auf vernunftkraft.de

Windanlagen-Betreiber unterstützen Jäger. Bei Woschkow gehen zwei Anlagen im Wald in Betrieb. (Lausitzer Rundschau, 8.10.2014)
Artikel lesen

Wildwestmanier bei Genehmigung – Eiswurfgefahr: Hettstadter Windkraftanlage – Verwaltungsgericht Würzburg ordnet erneut Baustopp an (6.10.2014)
Artikel lesen

Land Brandenburg lehnt Mindestabstand bei Windkraftanlagen ab (MOZ, 4.10.2014)
Artikel lesen
gleichlautenden rbb-Beitrag ansehen
Brief von H-J Klemm an Britta Stark lesen
Leserbriefe in der MOZ lesen

Wie eine Offshore-Anlage vor Helgoland zum Ausflugsziel wird. (Hamburger Wochenblatt, 10.2014)
Artikel lesen

Frau Reichardt ist als Anwohnerin betroffen vom Dauerlärm von Windkraftanlagen, seit 20 Jahren! Sie lebt in Schleswig-Holstein. Der NDR stellte sie in der Sendung "Windkraft-nein danke?" vor:
Video ansehen
Frau Reichardt ist an Krebs erkrankt. Ihre Geschichte erzählt sie selbst hier.

Kontra jetzt auch in der Schweiz:
Exposé lesen

Die Flaute der Windbranche ist vorbei (MOZ, 26.09.2014)
Artikel lesen

Vattenfall lässt Hotel in der Nordsee vor Sylt bauen. Offshore-Kraftwerke "Dan Tysk", das voraussichtlich in der ersten Hälfte 2015 in den regulären Betrieb gehen wird, und "Sandbank" werden von einer Wohnplattform auf See aus gewartet. Spezialisten arbeiten je zwei bis drei Wochen vor der Küste. (Abendblatt, 26.09.2014)
Artikel lesen

Aurich muss Millionen Gewerbesteuer zurückgeben (Ostfriesenzeitung, 26.09.2014)
Artikel lesen
Ostfriesische Nachrichten-Artikel dazu lesen

Beitrag bei Report Mainz (ARD): „Warum Öko-Energie für Stadtwerke oft ein Verlustgeschäft ist“ (ARD, 23.09.2014)
Video ansehen

Forderungskatalog an die neue Landesregierung Brandenburgs (22.9.2014)
Brief der Volksinitiative lesen
Brief aus Crussow lesen

Der Fluch des Repowering. Immer größere Windkraftanlagen durchsetzen das Land. Familie Hogeveen leidet unter den Schallwellen, die so ein Riesenwindrad verbreitet. (taz, 21.9.2014)
Artikel lesen

Windpark Fürfeld: Beschwerde gegen Kreisverwaltung / Kumpanei des BUND? (Allgemeine Zeitung / Rhein Main Presse, 19.9.2014)
Artikel lesen

Toter Mäuse-Bussard im Windpark Gallun gefunden. (18.9.2014)

Wolfgang Röhl auf achgut zum "Lustigen Windräderzahlen (18.9.2014)
Artikel lesen

Einstellung der AfD zur Energiewende und Windkraftnutzung (16.9.2014)
Artikel lesen

Wie das ZDF mit nicht Linientreuen umgeht - Interview mit Herrn Lucke (16.9.2014)
Video ansehen

Windenergiewirtschaft und Naturschutzverbände: gemeinsame Positionen in Hannover (wattenrat.de, 14.9.2014)
Artikel lesen

Viele der knapp 3300 Windräder in Brandenburg wurden in einer rechtlichen Grauzone errichtet, da nach wie vor planerische Grundlagen fehlen. In Schönewalde-Glien (Havelland) wehrt man sich erfolgreich gegen die Rotoren - auch mit Hilfe der Großtrappen. (MOZ, 13.9.2014)
Artikel lesen

Fachkonvention “Abstandsregelungen für Windenergieanlagen zu bedeutsamen Vogellebensräumen sowie Brutplätzen ausgewählter Vogelarten” liegt als .pdf vor (wattenrat.de, 11.9.2014)
Beitrag lesen

Wie rentabel sind Windräder wirklich? Beitrag "Ende der Goldgräberstimmung". (swr, 11.9.2014)
Video ansehen oder runterladen

Aufrüttelnder offener Brief zur Landschaftszerstörung durch Windkraft; er gilt für alle Landschaften (August 2014)
Offenen Brief lesen

Fehlplanung für Strom aus der Nordsee. Es werden weniger Meereswindparks gebaut als geplant. Kein Wunder: Die Planung stimmt nicht, die Technik funktioniert nicht, und die Stromkunden zahlen kräftig drauf.(faz, 31.8.2014)
Artikel lesen

Brandenburg bei Windkraft weit vorn (MOZ, 29.8.2014)
Artikel lesen

Gericht stoppt Windrad-Neubau in Klosterfelde (MOZ, 28.8.2014)
Artikel lesen

Schweinswale und BUND: beim Unterwasserlärm auf einem Ohr taub (Wattenrat, 28.8.2014)
Artikel lesen

Windenergie: politischer Druck auf die staatlichen Vogelschutzwarten (Wattenrat, 26.8.2014)
Artikel lesen

Antwort der Linken auf Fragen aus Crussow (22.8.2014)
Antwort lesen

Exemplarisch: Wirtschaftlichkeitsrechnung der Windparkanlage Münsterwald
Rechnung ansehen

Überblick aller WKA in Brandenburg, samt Typ-Bezeichnung und Leistung
Seite ansehen
Überblick weltweit

Notwendige Herunterregelungen bzw. Abschaltmaßnahmen von Anlagen bei Überlastungen sind hier dokumentiert.
Die Netzregionen findet man unter http://www.e-dis.de/media/Netzregionen.pdf.

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Windkraftanlagenbetreiber Norderland Energie, der mehr als 50 Bäume in Ostermarsch gefällt und Fledermaus-Quartiere vernichtet hat. (Ostfriesischer Kurier, 15.8.2014)
Artikel lesen

Unzählige Fledermäuse verenden jedes Jahr in den Rotorblättern von Windrädern. Nicht nur heimische Arten sind gefährdet - auch zahlreiche Tiere auf der Durchreise erleiden einen qualvollen Tod. (Spiegel, 14.8.2014)
Artikel lesen
auch dazu
taz-Artikel (14.8.2014) lesen
MOZ-Artikel (13.8.2014) lesen
FOCUS-Artikel (13.8.2014) lesen
Berl. MoPo-Artikel (14.8.2014) lesen

Ganze Landstriche durch Windkraft "unbewohnbar". In Mecklenburg stehen die Windräder so dicht wie kaum woanders in Deutschland. Nun will ein Investor sogar für Windkraft gesperrte Gebiete zubauen. Er will sich die Genehmigung erkaufen. (Welt, 13.8.2014)
Artikel lesen

Heiner Pötzsch aus Brunow zog mit großen Ambitionen aus Berlin ins idyllische Oderland. Nur mit erneuerbaren Energien wollte er seinen Energiebedarf decken. Doch er stieß auf Schwierigkeiten. Davon wird er am Wochenende erzählen, bei einer Veranstaltung über Kleinwindanlagen. (MOZ, 13.8.2014)
Artikel lesen

Tübingens Oberbürgermeister Boris Palmer mit einem Plädoyer für die Windkraft/Erneuerbaren. (Welt, 13.8.2014)
Artikel lesen

Status des Windenergieausbaus an Land in Deutschland, 1. Halbjahr 2014
Bericht lesen

Windenergieanlagen und Raumordnungsgebiete. Verteilung, Anlagendichte, installierte Leistung. Ein Bericht des Bundesinstituts für Bau-, Stadt- und Raumforschung im Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung.
Bericht lesen

Am 11. August 2014 berichtete der Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) über die Tötung von Vögeln durch Windkraftanlagen.
Video sehen

Neuer Rückschlag für Meereswindpark in der Nordsee. Das erste große deutsche Meereskraftwerk steht immer wieder still: im Herbst, im Winter, im Frühjahr, im Sommer. Die Ursachen sind noch nicht behoben. Den Stromkunden drohen hohe Kosten. (FAZ, 06.08.2014)
Artikel lesen

Windanlagen-Bauer haben alle Hände voll zu tun: In diesem Jahr dürften quer durch die Republik mehr Turbinen aufgestellt werden als jemals zuvor. (FAZ, 29.7.2014)
Artikel lesen

Der Windpark in Mautitz wird zu nah an den Wohngebieten gebaut. Gesundheits-Experten schlagen Alarm. (Sächsische Zeitung, 29.7.2014)
Artikel lesen

Wandlitz klagt gegen neues Windrad in Klosterfelde. (MOZ, 23.7.2014)
Artikel lesen

Mehr Abstand zu Wohngebieten. Bürgerinitiative Crussow fordert Landtagsabgeordnete zum Handeln auf. (MOZ, 23.7.2014)
Artikel lesen

Rotmilane stärker durch Windräder gefährdet. SWR4 Rheinland-Pfalz über eine neue Studie zu den Schlagopferzahlen (SWR, 22.7.2014)
Artikel lesen

Windenergieerlass in Niedersachsen: die grüne Spur des Geldes (wattenrat.de, 22. Juli 2014)
Artikel lesen

Prokon-Insolvenz: Ermittlungen auch wegen Betrugs (Berl. MoPo, 17.7.2014)
Artikel lesen

Zehnfacher Abstand zu Wohnbauten. Käme die CDU in Brandenburg wieder in Regierungsverantwortung, würden Windräder - wenn überhaupt - viel weiter von Wohnbebauungen entfernt errichtet. Das hat CDU-Energieexperte Steeven Bretz in der spannungsgeladenen Debatte im Zeschdorfer Kulturhaus zur Energiepolitik im Land erklärt. (MOZ, 16.7.2014)
Artikel lesen

In Dänemark wird Infraschall durch Windräder für Fehlgeburten und andere Phänomene verantwortlicht gemacht. (13.7.2014)
Artikel lesen

Die Wandlitzer Gemeindevertretung hat sich für Rechtsmittel gegen die Genehmigung einer weiteren Windkraftanlage bei Klosterfelde ausgesprochen. Zuvor soll die Gemeinde im Gespräch mit dem Investor abklopfen, ob es noch Möglichkeiten einer gütlichen Einigung gibt. (MOZ, 12.7.2014)
Artikel lesen

Neuer Aspekt: Der durch Föhn nachgewiesene Infraschall macht krank. (pravda.tv, 10.7.2014)
Video ansehen

Sprengstoff für die Energiewende. Dieses Hindernis hatte kaum einer auf dem Plan: Über eine Million Tonnen Munition in der Ost- und Nordsee behindern den Ausbau der Windparks. (Technology Review, 9.7.2014)
Artikel lesen

Die Gemeinde Wandlitz lehnt weitere Windkraftanlagen auf dem Gemeindegebiet ab. Das geht aus der jüngsten Stellungnahme zum Regionalplan Uckermark-Barnim hervor. (MOZ, 8.7.2014)
Artikel lesen

Der Ausbau geht weiter: Errichtung und Betrieb von zwei Windkraftanlagen in 16269 Wriezen (Bekanntmachung, 7.7.2014)
Artikel lesen

Größter deutscher Meereswindpark fällt aus. Die Betreiber des Windparks "Bard Offshore 1" bekommen rätselhafte Störfälle nicht in den Griff. Die dort erstmals eingesetzte Gleichstromtechnik sollte eigentlich das Rückgrat der Energiewende sein. (Die Welt, 7.7.2014)
Artikel lesen

Erst sind Milane da, dann nicht mehr. Neues von der Bürgerinitiative Gegenwind (BZ, 5.7.2014)
Artikel lesen

Traum von Windkraft-Unternehmer ist ausgeträumt. 60 Kommanditisten der Windpark GmbH Ettenheim Mahlberg-Mühle beschließen in Münchweier die Liquidation der Gesellschaft. (Badische Zeitung, 5.7.2014)
Artikel lesen

Gute Idee? Was wenn VW windkraftbetriebene Autos entwickeln würde? (Der Postillon, 3.7.14)
Artikel lesen

Turbulenzströmungen durch Windenergieanlagen (Juli 2014)
Artikel lesen

Windenergie-Monster am Weltkulturerbe Wörlitzer Park (BILD, 3.7.2014, LVZ 5./6.7.2014)
Artikel lesen

Prokon wird weitergeführt (NDR, 3.7.2014)
Artikel lesen

Windpark-Gegner gehen in die Offensive: Mit zwei Offenen Briefen haben sich die Vertreter von vier Bürgerinitiativen gegen die Windparkplanung in Ostbrandenburg an die Öffentlichkeit gewandt. Sie wollen die neu zu wählenden Regionalräte auf die Problematik hinweisen und vor der Landtagswahl wissen, wie die Parteien dazu stehen. (MOZ, 2.7.2014)
Artikel lesen

Sylter sorgen sich um ihre Aussicht. Der Bau eines Windparks 35 Kilometer vor der Küste der Insel ruft Einheimische und Naturschützer auf den Plan (Die Welt, 1.7.2014)
Artikel lesen

Lärmstudie: Traktoren lästiger als Windparks. Forscher der Uni Halle-Wittenberg geben Entwarnung. Anwohner werden in der Regel kaum gestört. (LVZ, 25.6.2014)
Artikel lesen

Gesundheitsgefährdung durch windradgenerierten Infraschall. Von Dr. Joachim Schlüter (Dipl.-Physiker) (EIKE, 24.6.2014)
Artikel lesen

Schwelbrand zum Start (Spiegel, 23.6.2014)
Artikel lesen

Dieses Bild zeigt zwei Menschen, die einen vom Flügel erschlagenen Vogel wegbringen.

Der 700-Einwohner-Gemeinde Heckelberg-Brunow im Landkreis Märkisch-Oderland droht die Zwangsvollstreckung. Grund ist eine Forderung in Höhe von 660 000 Euro, die das Land Brandenburg seit einem Jahr gegen die Gemeinde hat. (MOZ, 23.6.2014)
Artikel lesen

Erst die Pannenserie, dann ein Brand: Schon seit Monaten liefert Deutschlands erster großer Offshore-Windpark Bard 1 keinen Strom mehr - nun musste die für Anfang Juni geplante Wiederinbetriebnahme nach SPIEGEL-Informationen verschoben werden. Wer trägt die Schuld an dem Ausfall? (Spiegel Online, 22.6.2014)
Artikel lesen

Verwaltungsgericht dreht am Windrad. Die Pläne für den Ausbau der Windenergie in der Prignitz, in Ostprignitz-Ruppin und Oberhavel sind heftig umstritten. Nun könnte das Konzept, das den Bürgern bisher nicht einmal öffentlich vorgelegt wurde, gekippt werden. Grund ist ein Urteil des Oberverwaltungsgerichts Berlin-Brandenburg. (MAZ, 18.6.2014)
Artikel lesen

Wie nah dürfen Windräder Wohnhäusern kommen? (VDGN, Mai/Juni 2014)
Artikel lesen

Zweites Windrad für Pankow (Juni 2014)
Artikel lesen


Urlaubsgrüße vom Brenner (Juni 2014)

Ackerbau gefährdet Greifvögel (Focus, 25/2014)
Artikel lesen

Windpark vor Sylt sorgt für Ärger. Baustelle in der Nordsee: Umweltschützer beklagen Lärmbelästigung für Schweinswale und Insulaner fürchten um den Horizont Sylt (SYLTER RUNDSCHAU, 11.6.2014)
Artikel lesen

Windkraftanlagen gefährden die Gesundheit. Neueste Untersuchungen zu Infraschall legen den Schluss nahe, das viele WKA abgeschaltet werden müssten. Die Politik negiert das Problem aber vollständig.
Video ansehen

Lied von Gegenwind Rothhausen (www.gegenwind-rothhausen.de) gegen den Windwahnsinn im WK 75 Unterfranken
Lied anhören

Der neue Baedeker Reiseführer Deutschland wirbt mit Urlaub unter'm Windrad. Ein Rezension.
Rezension lesen

Vortrag "Auswirkungen von Windrädern auf die Gesundheit" von Dr. Johannes Mayer, Präsident des BDOÄ (Bundesverband deutscher ostheopathischer Ärzteverbände)
Vortrag ansehen

Strom für die Hauptstadt. Bis zu neun WKA bis Herbst 2015 geplant. (pnn, 8.6.2014)
Artikel lesen

Ex-Prokon-Chef soll Schadenersatz leisten (Berliner Morgenpost, 7.6.2014)
Artikel lesen

Pappwindrad-Demo sorgt für Aufruhr. Plenum: Der Gesetzentwurf der Staatsregierung, Mindestabstandsregelungen für Windräder einzuführen, empört die Opposition. (Bayerische Staatszeitung, 6.6.2014)
Artikel lesen

BUND und Windenergie: ein Januskopf (wattenrat, 4.6.2014)
Artikel lesen

Werneuchen will weniger Fläche für Windmühlen. Einwendung an die Regionalplanungsstelle. (MOZ, 28./29.5.2014)
Artikel lesen

Länderöffnungsklausel Windkraft abgelehnt. Anhörung im Bundesrat: Nur Windkraftgegner wollen Riesenabstand um Windräder (Bayerische Staatszeitung, 23.5.14)
Artikel lesen
Artikel im Harlinger Anzeiger lesen

Viele Windräder, aber keine Kunden. Öko-Stadtwerk will Windpark kaufen. Strom soll nicht direkt an Berliner vertrieben werden. (Berl. MoPo, 22.5.2014)
Artikel lesen

Schaden Windräder Bayern oder nicht? Befürworter und Gegner stehen sich bei dieser Frage unversöhnlich gegenüber. Faszination Wissen hat sich auf den Weg gemacht, um beide Seiten kennenzulernen. (BR, 19.5.2014)
Artikel lesen

Lafontaine bläst Sturm gegen die Windkraft (Welt, 19.5.2014)
Artikel lesen

Erlass Windenergie und Naturschutz in Niedersachsen: Böcke zu Gärtnern (wattenrat.de, 9.5.2014)
Artikel lesen

Angriff auf das Trommelfell. "An Lärm kann man sich nicht gewöhnen." (MOZ, 1.5.2014)
Artikel lesen

Erstes Windrad am Berliner Bahnhof Südkreuz (MOZ, 1.5.2014)
Artikel lesen

4,7 Promille (Hessischer Rundfunk, 29.4.2014)
Notiz lesen

Steinadler im Windrad-Schredder. Ein Gentest zeigt, wie man sie schützen könnte. (Die Welt, 28.4.2014)
Notiz lesen

Viele Schwertransporte auf Brandenburgs Straßen (Märkischer Sonntag, 26./27.4.2014)
Artikel lesen

Große Windkraftanlagen - große Auswirkungen auf die Vogelwelt?
Seite mit Studien ansehen

Verbraucher zahlen 2014 rund 760 Millionen für nichtangeschlossene Windparks. (Wirtschaftswoche, 26.4.2014)
Artikel lesen

Der Windenergieanlagen-Hersteller Enercon hat seinen Sitz in Ostfriesland, aber auch anderswo große Standorte. Die Finanzbehörden prüfen nun, ob die bisherige Aufteilung der Steuern korrekt ist. Ein Teil des Aufkommens könnte künftig an andere Kommunen fließen. (Ostfriesen-Zeitung, 25.4.2014)
Artikel lesen

Windkraft spaltet Dörfer und Regionen. Ab etwa der Hälfte geht's um Windkraft im Wald. (SWR, 24.4.2014)
Beitrag ansehen

"Das will kein Urlauber sehen": Investor van der Valk befürchtet ein Ausbleiben der Gäste, sollten vor dem Ressort Linstow Windräder gebaut werden. (ndr, 24.4.2014)
Artikel lesen

Wolfgang Neumann hat seinen Vortrag zu "Lärm von Windkraftanlagen, Autobahnen und Flugplätzen", den er vor den Ausschüssen des Bandenburger Landtags gehalten hat, online gestellt.
Seite ansehen

Brief von Thomas Jacob (Vorsitzender der VI) an Ministerpräsident Woidke. (14.04.2014)
Brief lesen

Offshore-Versorgungsschiff in Seenot. (Anzeiger für Harlingerland, 14.04.2014)
Artikel lesen

Enercon hat in Kanada 126 Windanlagen errichtet. Sie wurden innerhalb von 30 Monaten errichtet. Kunden sind Boralex und Gaz Métro. (Ostfriesische Nachrichten, 13.04.2014)
Artikel lesen

Bayern hat einen Gesetzesentwurf zu Mindestabständen zwischen Windrädern und Wohnbebauung erstellt. (10.4.2014)
Anschreiben lesen
Gesetzesentwurf lesen

Zwischen Deutschlands Windkraftanlagen-Primus Enercon und der bundesweit größten Einzelgewerkschaft IG Metall bahnt sich ein handfester Konflikt an. (Focus, 10.4.2014)
Artikel lesen
Vorwurf: Enercon schüchtert Kollegen ein. Stimmen auf Diskussionsveranstaltung „Frischer Wind“: Wer mit Beschäftigten über Betriebsratswahlen sprechen wollte, dem sei gedroht worden. (Ostfriesische Nachrichten, 7.4.2014)
Artikel lesen
Anmerkung von wattenrat.de:
Die Vorwürfe gegen den in der Region von Medien und Politikern aller Parteien gehätschelten Windkrafthersteller Enercon (Aurich) wegen gewerkschaftsfeindlichen Verhaltens sind nicht neu:
* (2006) Windkraft-Anlagenbauer Enercon lässt Gewerkschaften rotieren Kampf gegen Betriebsräte http://wattenrat.de/aktuell/aktuell177.htm
* (2006) taz: Betriebsräte bei Enercon unerwünscht. Wer bei Deutschlands führender Windenergie-Firma eine Arbeitnehmervertretung gründen will, muss mit Versetzung oder Kündigung rechnen. Metall-Gewerkschafter kritisieren: Bei den 8.000 Mitarbeitern weltweit "regiert das Prinzip Angst". http://www.taz.de/1/archiv/archiv/?dig=2006/06/24/a0229
Wer bei Deutschlands führender Windenergie-Firma eine Arbeitnehmervertretung gründen will, muss mit Versetzung oder Kündigung rechnen. Metall-Gewerkschafter kritisieren: Bei den 8.000 Mitarbeitern weltweit "regiert das Prinzip Angst"
* (2003) Aloys Wobben: Eine "Leitfigur und Vorbild für die Jugend"? http://www.wattenrat.de/wind/wind19a.htm

Wirtschaftsminister Olaf Lies sprach am Freitag in Aurich-Ogenbargen über die Zukunft der Windkraft. In Berlin plant man, ein „Ausschreibungsmodell“ zu prüfen und einzuführen – Teile der Branche erfüllt das Vorhaben mit Sorge. (Ostfriesen-Zeitung, 5.4.14)
Artikel lesen

Mit breiter Mehrheit hat der Auricher Rat am Donnerstag dem Windenergieanlagen-Hersteller Enercon den Weg für den Einstieg bei den Stadtwerken Aurich geebnet. Hintergrund ist die geplante Übernahme der Strom- und Gasnetze von der EWE. Dafür wird Enercon als strategischer Partner gebraucht. (Ostfriesen-Zeitung, 4.4.14)
Artikel lesen

Antwortschreiben zur Anfrage bzgl. der Verkehrssicherheit der Windkraftanlage in Annenhof. (2.4.14)
Artikel lesen

Vorschlag eines Ingenieurbüros aus dem Jahr 2001: Bergbaufolgeregionen könnten ideale Landschaften für die Nutzung von Windenergie sein.
Beitrag lesen

Das Brandenburger Landesumweltamt mit einer Untersuchung von Möglichkeiten zur Berücksichtigung der akutischen Besonderheiten von Windenergieanlagen in stall-Regionen.
Beitrag lesen

Die Länder Berlin und Brandenburg informieren über die "Raumordnerische Steuerung von Windenergieanlagen" und "Günstige Windverhältnisse begünstigen Windkraftnutzung".
Seite ansehen

Windräder im Naturschutzgebiet Hetter gefährlich für Uferschnepfen?: Nabu klagt gegen holländischen Windpark (wdr, 31.3.14)
Beitrag lesen

zu einem Wasserstoff-Projekt (MAZ, 29.3.14)
Beitrag lesen

Der Bundesverband Windenergie über das "Potenzial der Windenergienutzung an Land". (März 2012)
Beitrag lesen

Die Petition gegen die Privilegierung von Windenergienutzung im Außenbereich ist nun beendet. (April 2014)
Amtliches Endergebnis: 22 859 Mitzeichner – darunter Heiner Geißler, Oskar Lafontaine, Edgar Reitz uvm.
Die Pressemitteilung stellt die Dinge richtig, die in den letzten Tagen auf so sonderbare Weise eine überragende Zustimmung zur Windkraft im Lande suggeriert hatten. Das genaue Gegenteil läuft derzeit außerhalb der Städte ab. Die Bürger beginnen in allen Bundesländern, vor allem derzeit im Süden Deutschlands zu begreifen, was da an Qualitätsverlust in voller Breite und auf alle Lebensbereiche sich als bald auch bei Ihnen auswirken wird. Was außer dem Verlust von 24 Mrd.€ Kaufkraftverlust an Einbußen von Lebensqualität auf uns alle zu kommt, bleibt es bei der ungebremsten "Förderung" der kleinen aber einflußreichen Windradlobby.
Fazit ansehen
Pressemitteilung lesen

Der Verein "Klimaschutz-Bayerns Zukunft e.V." (pro windkraft) sammelt Spenden für eine Klage gegen die Bundesregierung, die eine Überarbeitung des EEG verhindern und den ungehinderten Ausbau der Windenergie fördern soll. (28.3.2014)
Presseinfo zur Klage
zur Website von pro windkraft

Wegweisende Bürgerbeteiligung in Deutschland. (27.3.2014)
Ausgabe 3-2014 des Newsletters "Energieland Brandenburg" redet u.a. von "Akzeptanz und Beteiligung"
Antwort aus Fichtenwalde: Man wird nicht ernst genommen.

Enercon-Chef Hans-Dieter Kettwig spricht im Interview mit HAZ-Redakteur Jens Heitmann über die Bremse des Erneuerbare-Energien-Gesetzes, Propagandamaschinen und Alphatiere. (HAZ, 27.3.2014)
Artikel lesen

Der Widerstand gegen Windräder wird zur Massenbewegung: Ein deutschlandweites Bündnis wehrt sich gegen den Bau neuer Anlagen – vor allem, wenn sie ausgerechnet in Naturschutzgebieten entstehen. (Welt, 27.3.2014)
Artikel lesen

Big Wind verschleiert die Beweise, das Turbinen Vögel töten (27.3.2014)
Artikel lesen

Stellungnahme von Vernunftkraft zur Länderöffnungsklausel im Baugesetzbuch (27.3.2014)
Stellungnahme lesen
Info zur Stellungnahme

Deutschlands Windrad-Marktführer Enercon steuert nach Jahren temporeichen Wachstums auf schwierigere Zeiten zu. (focus, 26.3.2014)
Artikel lesen

Stopp dem unnützen, zerstörerischen Windenergieprogramm. Fordern Sie mit uns ein Moratorium gegen Windkraftanlagen in Europa! (epaw, März 2014)
Beitrag lesen

An der Aktion "Eine Warnminute für die Windenergie in Norddeutschland" hat sich am Mittwoch der Windradhersteller Senvion in Breydin und Eberswalde beteiligt. Initiiert wurde sie, um Arbeitsplätze in der Branche zu sichern. (MOZ, 20.3.14)
Artikel und Kommentare lesen

Der BundesverbandWindenergie (BWE) mit seiner Stellungnahme zum Entwurf eines Gesetzes zur Einführung einer Länderöffnungsklausel zur Vorgabe von Mindestabständen zwischen Windenergieanlagen und Wohnnutzungen (BWE, 19.3.2014)
Stellungnahme lesen

In Crussow wurde ein toter Waldkauz an einem Windrad gefunden. (März, 2014)
Bilder ansehen

Über Deutschland lacht die Sonne, über manche Westerwälder Politiker die ganze Welt (Kopp online, 18.03.2014)
Artikel lesen

Einwohner aus Arle haben im Dorfkrug in Loppersum darüber berichtet, wie es ist, in unmittelbarer Nähe zu einem Windpark zu leben. (Ostfriesen Zeitung, 15.03.2014)
Artikel lesen

Windpark abgeschaltet – Brummton bleibt. (Ostfriesen Zeitung, 13.03.2014)
Artikel lesen

Die umstrittenen Pläne, Windräder bei der Wartburg aufzustellen, sind vom Tisch. (März, 2014)
Beitrag ansehen
LVZ-Artikel vom 12.3.14 lesen

Gemeindebeschluss über das gemeindliche Vorgehen bzgl. Windeignungsgebiet Liepnitzwald. (Amtsblatt für die Gemeinde Wandlitz, 8.3.14)
Beitrag lesen

Eilantrag Bürgerbefragung abgelehnt. (Amtsblatt für die Gemeinde Wandlitz, 8.3.14)
Beitrag lesen

In Wandlitz wird ein Bürgerbegehren angestrebt, um weitere Windräder im Ortsteil Klosterfelde abzuwenden. (MOZ, 7.3.14)
Artikel und Kommentare lesen

Das Fundament für die Konverterplattform Sylwin Alpha, einer Umspannstation für einen Offshore-Windpark, wird mit Schleppern von Wismar bis hinter Sylt transportiert. (LVZ, 7.3.14)
Artikel lesen

Die unheimlichen Wirkungen des unhörbaren Infraschalls von Windkraftanlagen (seit 3.3.2014 online)
Beitrag lesen

Windstrom ! Sauberer Strom – Grünstrom – Ö̈kostrom ???
Beitrag lesen

TÜV Süd bewertet nicht neutral, sondern unterstützt und fördert Windenergie auch im Wald. (2.3.2014)
Artikel lesen

Untersuchungsergebnis bestätigt CDU-Fraktion – keine Windenergieanlagen auf Essener Halden (Lokalkompass.de, 28.2.2014)
Artikel lesen

Eine Dokumentation über Infraschall von Rolf Ihsen (28.2.2014)
Artikel lesen

Windparks auf See können vor Stürmen schützen. (Berl. MoPo, 28.2.2014)
Artikel lesen

Sachsen bremst Windenergie aus. 2013 wurden dort weniger neue Windräder aufgestellt als in anderen Bundesländern. (mdr, 27.2.2014)
Video ansehen

Der bayerisch-sächsische Antrag zur Abstandsregelung von Windkraftanlagen steht am Donnerstag im Bundesrat zur Abstimmung. (Zeitung für kommunale Wirtschaft, 26.2.2014)
Artikel lesen

"Rettet die Uckermark" zieht in den Wahlkampf. Ziel Nr. 1: Neuer Windplan. (MOZ, 25.2.2014)
Artikel lesen

So etwas kann auch durch unsteten Strom aus Windkraftwerken bewirkt werden! Zur Haftung des Netzbetreibers für Überspannungsschäden (BGH, 25.2.2014)
Beitrag lesen

Die Nordkirche plant, selbst zum Stromlieferanten zu werden. Damit würde die Kirche erstmals selbst zu einer Wirtschaftskraft. Biblische Konsequenz oder Sündenfall? (25.2.2014)
Video ansehen

Mancherorts finden die Windparkplanungen mit den Betreibern im stillen Kämmerlein statt: Windkraftklüngel bringt noch mehr Anlagen in Ochtersum und Holtgast hervor (wattenrat, 25.2.2014)
Artikel lesen

Neuenkirchen an der Küste lehnt Windparkbau ab und stimmt gegen Offshore-Testwindmühlen
NDR-Video (24.2.14) ansehen
lokale Zeitung (23.2.14) lesen

Vortrag über "Energiewende mit Windkraft" (21.2.2014)
Beitrag ansehen

Urteil: Richter kritisieren Planung für Windpark. Oberverwaltungsgericht Lüneburg erklärt Flächennutzungsplan in Teilen für ungültig. (Nordwest Zeitung, 19.2.2014)
Artikel lesen

Der NABU will weiter gegen den Offshorewindpark Butendiek vor Sylt in Schleswig-Holstein vorgehen. (wattenrat.de, 19.2.2014)
Artikel lesen

Nach der knappen Entscheidung bzgl. der Windrad-Klage in Klosterfelde prüft die Kommunalaufsicht nun auf Befangenheit. (MOZ, 19.2.2014)
Artikel lesen

Ein Bürger-Bündnis (der Energiegenossenschaften) macht sich für mehr Windkraft stark und warnt vor Investitionsstau in Sachsen und Thüringen. (Leipziger Volkszeitung, 17.2.14)
Artikel lesen

Westerwälder Vogelschredder – Fortsetzung eines Schildbürgerstreichs (Kopp online, 16.2.14)
Artikel lesen

Grabesstille nach Windkraft-Beschluss. Die Gemeinde Wandlitz gibt ihren Widerstand gegen eine 180 Meter hohe Windkraftanlage in 800 Metern Nähe zur Klosterfelder Wohnbebauung auf. Eine knappe Mehrheit von Linke/Grüne, CDU, SPD und Freie Wähler hob dafür den Arm. Die Gegner dieser Anlage unterlagen mit 13:14. (MOZ, 15.2.14)
Artikel lesen

Lärmschutz in Deutschland nicht ausreichend (Berl. MoPo, 14.2.14)
Artikel lesen

Windsolvenz: Lösen sich sämtliche Windkraftprojekte in Luft auf? (Kopp online, 13.2.2014)
Artikel lesen

Die Grünen stehen vor dem Problem, dass die von ihnen geforderte Energiewende mit ihren Forderungen nach Naturschutz kaum noch vereinbar ist. Ein Grundsatzpapier soll Abhilfe schaffen. (FAZ, 12.2.14)
Artikel lesen

So berichtet der RT-Newschannel (Sitze in Washington und Moskau) über den Windkraftwahn in Deutschland:
Video ansehen

Genau wie Prokon sammelte der Windkraft-Projektierer Windwärts Geld für den Bau von Windanlagen bei Privatpersonen ein – und hat nun auch Insolvenz angemeldet. Noch ist eine Rettung möglich. (handelsblatt)
Artikel lesen

Windkraftanlagen einmal anders.
Ist die Energiewende alternativlos? Hierüber könnte man sicher genauso vortrefflich streiten wie über den menschengemachten Klimawandel. In der ganzen Welt macht man sich aber Gedanken, wie man die Windkraftnutzung optimieren könnte. Hier mal eine etwas andere Lösung:
"Mehr als 120 Meter hoch sind viele Anlagen, deren Technologien immer ausgefeilter wird und die deshalb rund eine Million Dollar kosten.Verrückt sei das doch, dachte sich Daryoush Allaei vor einigen Jahren, ein Ingenieur und Geschäftsmann aus dem US-Bundesstaat Minnesota: Warum müssen die Anlagen so groß sein? Warum kosten sie so viel, wenn doch der Wind umsonst zu haben ist? Und überhaupt: Warum muss Windenergie überhaupt in solchen Höhen gewonnen werden? So machte sich Allaei in dem amerikanischen Städtchen Chaska daran, die Windenergie zu erden." Auf der Webseite des Herstellers finden Sie die Funktionsweise von INVELOX. Ob die hier beschriebene Alternative Großwindanlagen ersetzen können und welche Risiken für Mensch, Tier und Natur damit verbunden wären, können wir nicht beurteilen. Vorschläge über weitere Alternativen sind herzlich willkommen.

Nach Monaten des teuren Stillstands soll der Offshore-Windpark Riffgat endlich ans Netz gehen. (FAZ, 11.02.2014)
Artikel lesen

Sachsens FDP kämpft gegen Windkraft
Beitrag lesen
ebenso der sächsische Bundesverbandes Landschaftsschutz e.V.

Die FDP bekennt sich am 10.2.2014 zu einem Neustart für die Energiewende
Pressemitteilung lesen
Dr. Ufer findet es enttäuschend
Ewerts Kritik

1.600 Anleger von Windwärts-Pleite betroffen (10.02.2014 ndr.de)
zum Artikel

Verschiedene Zetiungsartikel zum Thema (Februar 2014)
zu den Artikeln

Bunter Strom aus Wind (Berl. MoPo, 8.02.2014)
Foto ansehen

Die Zukunft im Jahre 2022 ins Bild gebracht. (06.02.2014)
Cartoon ansehen

Ermittler nehmen Genehmigung ins Visier (06.02.2014 Ostfriesen-Zeitung)
zum Artikel

Windrad-Fackel - Hier verbrennen 1,5 Mio. Euro (06.02.2014 Bild)
zum Artikel

Erfolg: Bayern beschließt den 10-fachen Höhenabstand (FAZ, 5.2.14)
zum Artikel

Windrad-Reinigung bei Ormont - Frühjahrsputz per Hubschrauber (04.02.2014 Kölner Stadt-Anzeiger)
zum Artikel

Windstrom ist zur Gefahr geworden - Immer näher an den Blackout heran
zum Artikel

Bericht über abgebranntes Windrad in Sternberg (Mecklenburg)
Zum Bericht

Verlogen, verschätzt, verkalkuliert. Die Pleite der Windparkfirma Prokon steht nicht allein. Die hohen garantierten Einspeisevergütungen haben auch anderswo Abzocker, Schönfärber und überforderte Unternehmer angelockt.
Zum Bericht

Kritische Betrachtung des Windparks in Simmerfeld (03.02.2014 Wirtschaftswoche).
zum Artikel

Meldung aus Skandinavien: Der Touristenvereinigung Haugesund wurde der Umweltschutzpreis der Fylke Rogaland, Norwegen, im Dezember überreicht. Der Landeschef von Rogaland, Janne Johnsen, begründete die Anerkennung mit dem großartigen und breiten Engagement für die Umwelt, unter anderem wegen des unermüdlichen Kampfes gegen den Ausbau von Wasser- und Windkraft in Etne und Sauda. Der Leiter des Naturschutzkomitees, Karl Andreas Knutsen versprach, dass man auch zukünftig auf den Barrikaden stehen werde, unter anderem gegen den geplanten Windkraftanlagenpark in Lyngheia nördlich des Ryvarden Leuchtfeuers an der Küste. (Quelle: FJELL OG VIDDE, Nr. 1, Februar 2014, Seite 17 (SMÅTT & GÅTT))

Kommunale Windparks, eine neue Einnahmequelle für die Ortsgemeinde?
zum Artikel

Windmüller sollen ihre Kapazitäten kräftig ausbauen, berichtet die MAZ am 1.2.2014.
Artikel lesen

Die Klage der EPAW gegen die EU (bzgl. Bürgerbeteiligung in Umweltfragen) wurde erst zugelassen, jetzt aber doch abgewiesen. (31.1.2014)
mehr dazu

Die Gothaer investiert in die Windbranche, berichtet das Handelsblatt am 31.1.2014.
Artikel lesen

Die Klage der EPAW gegen die EU (bzgl. Bürgerbeteiligung in Umweltfragen) wurde erst zugelassen, jetzt aber doch abgewiesen. (31.1.2014)
mehr dazu

Die Gothaer investiert in die Windbranche, berichtet das Handelsblatt am 31.1.2014.
Artikel lesen

Tagesthema Mitte Januar 2014: Prokon ist insolvent.
FOCUS online dazu lesen
Wirtschaftswoche dazu lesen
Prokon-Ertragskraft ansehen
Daten des Ministeriums dazu

In der Uckermark ist der Unmut über immer mehr Windräder so groß, dass man in den Wahlkampf zieht (MOZ, 24.1.2014)
Artikel lesen

Insolventer Windparkbetreiber Prokon will Windparks verkaufen. Für Anleger besteht die vage Hoffnung, zumindest einen Teil ihres Geldes zurückzubekommen. (Berliner Zeitung, 23.1.2014)
Artikel lesen

Spiegel online schreibt Mitte Januar 2014 fast täglich über die Prokon-Pleite.
Insolvenz wurde angemeldet - Artikel (22.1.2014) lesen
Ultimatum - Artikel (20.1.2014) lesen

Außerdem berichtet Spiegel online Mitte Januar 2014 auch fast täglich über Gabriels Pläne zur Änderung des EEG.
Merkel pro Gabriels Plan - Artikel (22.1.2014) lesen
Was Gabriels Plan taugt - Artikel (21.1.2014) lesen
Artikel (20.1.2014) lesen

OLG Jena: Enteignung von Gemeinden zugunsten von Windenergieanlagen möglich (20.1.2014)
Beitrag lesen

In Dänemark gibt es jetzt ein verstärktes Bürgerbegehren für die Untersuchung von Infraschall-Auswirkungen. (16.1.2014)
Beitrag lesen

Zusammenfassung der Ziele und Termine des EEG 2.0. Es ist damit zu rechnen, dass bis zum August 2014 viele Windradbauer mit Nachdruck zahllose Windräder errichten werden wollen, da für diese noch die lukrativen bisherigen Regeln gelten.
Zusammenfassung lesen

Diese Dokumentation soll der einseitigen Propaganda der Hersteller und Betreiber von Windkraftanlagen begegnen.
Beitrag lesen

Der Ostfriesische Kurier am 15.1.2014 über langsames Kleinbeigeben der Windradbauer im Norden Deutschlands. Die Räder könnten wieder kleiner werden, dafür aber mehr.
Artikel lesen
Wattenrat-Beitrag lesen

Die Prokonisten sind überall: Folgende Werbebroschüre macht sich schon ihrer Einleitung unglaubwürdig: Ökostrom sei übermäßig vorhanden. "Und was macht ein Energieversorger mit Kohle- der Atomstrom, wenn den niemand mehr haben möchte? Er bleibt drauf sitzen." Ist ja nicht so, dass die Werke trotzdem parallel weiterlaufen...
Werbebroschüre lesen
Eine kleine passende Satire zu Prokon.
Satire lesen

Zur Kollision von Greifvögeln und weiteren Großvögeln mit Windenergieanlagen die aktuelle Dokumentation der ABU (Mitte Januar 2014)
Artikel lesen

EGE aktuell zur Jagd und zur WKA-Thematik (Mitte Januar 2014)
Beitrag lesen

Es hagelt Anzeigen gegen Prokon, der Staatsanwalt prüft (übermittelt von Wattenrat, 14.1.2014)
Beitrag lesen

Die bayerische Staatsregierung CSU setzt ihren Rückzug aus der Windkraft kompromisslos fort: In Kürze soll es einen Stichtag geben, der zahlreichen Windrad-Planungen den Boden entzieht - Bauprojekte, die dann nicht vollständig genehmigt sind, genießen keinen Vertrauensschutz mehr. (Die Süddeutsche, 13.1.2014)
Artikel lesen

Fachanwalt über Prokon-Genussrechte: Saubere Energie - saubere Werbung? stets aktuell
Seite ansehen

Die SHZ vom 12.1.2014 über die Prokon-Insolvenz.
Artikel lesen
Leserbrief dazu lesen

Die MOZ vom 8.1.2014 über die aktuell laufende Diskussion über geplante neue Windräder in Klosterfelde.
Artikel und Kommentare lesen

Das windige Netz: „Bürgerwindparks“ als Geschäftsmodell – kommunale Selbstverwaltung oder Selbstbedienung? (wattenrat, 8.1.14)
Artikel lesen

Internationales Offshore-Stromnetz in Ostsee geplant (MOZ, 1.1.14)
Artikel lesen

Der Spiegel über das Ausmaß der Windkraftanlagen in Deutschland. (Sommer 2013)
Seite 1 und 2 lesen
Seite 3 und 4 lesen
Seite 5 und 6 lesen

Am 30.12.2013 stürzte in Rheinland-Pfalz ein Rotorblatt ab.
Der SWR sendete dazu am 2.1.2014 einen Beitrag. Video ansehen (zum Ansehen bis zum 2.1.2014 scrollen)
FOCUS online berichtete am 31.12.2013. Beitrag lesen
So kann's auch aussehen: Video ansehen
Allerdings ist daran nichts Neues: Rotorblätter fallen schon seit den 1990ern runter. Auch Eisabwurf etc. sind hinlänglich bekannte Probleme: Beitrag lesen

Angetreten waren die Ökos mit dem festen Vorsatz, die Natur zu schützen. Vor lauter Windrädern ist inzwischen kaum noch Natur übrig geblieben. Ein kritischer Beitrag in der FAS vom 29.12.2013.
Artikel lesen

Brandenburg erreicht neuen Höchststand bei Windkraftleistung. Ein Kurznotiz samt Kommentaren in der MOZ vom 23.12.2013.
Artikel lesen
Beitrag im Märkischen Markt: Artikel lesen

Windkraft-Konzern Prokon landet auf "Warnliste". Prokon ist für seine aggressive Werbung bekannt. Nun warnen Anlegerschützer: Das Stammkapital sei aufgebraucht, Verluste könnten nun 74.000 Anleger treffen. Das lässt Prokon nicht auf sich sitzen. (Die Welt, 10.12.2013)
Artikel lesen

Sturm reißt Gondel von Windrad. Tonnenschweres Teil prallt in Döhlen auf Boden – Analyse in Aurich (NWZ, 7.12.2013)
Artikel lesen

Sturmwarnung für Prokon-Kunden. Windenergiekonzern sitzt auf gewaltigen Verlustvorträgen. Anleger sollten jetzt retten, was noch zu retten ist. (Peiner Allgemeine Zeitung, 6.12.2013)
Artikel lesen

Der am 5./6.12.2013 landesweit wehende Sturm „Xaver“ hat für einen Höchstwert bei der Stromproduktion gesorgt. Noch nie lieferten Windräder in Deutschland so viel Strom. Die Netzbetreiber stellte das vor Herausforderungen. (handelsblatt, 6.12.2013)
Artikel lesen

Ebenfalls auf handelsblatt.de: Ein Video-link von n.tv vom 10.9.2013. Windparkbauer "Windreich" ist insolvent. Der deutsche Marktführer bei Windpark-Projekten hat Schulden im dreistelligen Millionenbereich angehäuft. Ihr Gründer Willi Balz ist nun aus der Geschäftsführung ausgeschieden.
Video ansehen


Keine Fotomontage: Lindow-Malterhausen, im ehemals wunderschönen Niederen Fläming bei Jüterbog. Das war einmal eine intakte Landschaft und Umwelt.

Die Bayern werden mit der Windkraft nicht warm. Nun soll ein Vorstoß im Bund dafür sorgen, dass Windräder stärker reglementiert werden. Die Grünen werfen Seehofer vor, die Energiewende zu sabotieren. (Die Welt, 3.12.2013)
Artikel lesen

Der Ausbau der Windkraft vor den Küsten ist ökonomischer als die Nutzung der Windkraft an Land und erst recht als der Ausbau der Photovoltaik. (FAZ, 2.12.2013)
Artikel lesen

Bekommen die Windmüller Berliner Rückenwind? Aufträge für Unternehmen aus der Erneuerbaren Energie-Szene hängen an staatlicher Unterstützung. (SachsenSonntag, 1.12.2013)
Artikel lesen

Zum tatsächlichen Flächenverbrauch von Windkraftanlagen:
Beitrag lesen

An der Nordsee freuen sich Bürger darüber, dass EWE sie in Form von Bürgerwindparks beteiligen möchte. Es gibt auch Kritik daran.
Artikel und Kommentar lesen

Standortfindung für Windkraftanlagen in Bayerns Naturpark. Ein Zonierungskonzept und einen Kommentar finden Sie hier.
Artikel lesen
Kommentar lesen

Hier erfahren Sie nicht nur etwas über die von der Regierung gefälschten Winddaten, sondern finden auch eine Warnung vor Prokon und Hinweise, wie die Welt sich mit Energie versorgen könnte, wenn nicht so viele Regierende nur Wind im Hirn hätten. Das ist ganz wichtig für die Argumentation vor medienhörigem Publikum, wie Energiewende auch gehen könnte.
Artikel lesen

Über Praxiserfahrungen mit der Wirtschaftlichkeit von Bürgerwindparks erfahren Sie hier etwas.

Luckau lehnt weitere Windräder ab.
Bericht lesen

Bericht über die Kostensituation der Windenergie an Land in Deutschland. Hier sich einzulesen lohnt. Wir lernen, warum es so attraktiv ist, Geld fremder Leute zu sammeln.
Bericht lesen

Dr. Wolfgang Schacht hat auf eine Bitte hin den Entwurf des neuen Leitbildes der Linken des Barnim-Kreises analysiert. Im Text befinden auch Aussagen zum geplanten massenhaften Einsatz von Windkraftanlagen.
Bericht lesen

Nach der Razzia bei der HSH Nordbank wundern sich die Ermittler in Italien, warum die Deutschen Millionen für einen angeblichen Windpark gegeben haben. Die Verbindungen zur Mafia sind offensichtlich. (Die Welt, 27.11.2013)
Artikel lesen

Brandenburgs Umweltministerin Tack startet am 25.11.2013 ihren Bürgerdialog – im Rahmen der Onlinekonsultation zur Landesnachhaltigkeitsstrategie.
Presseinfo
mehr dazu

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) warnt vor Begrenzung von Windkraftausbau an Land. (Rhein-Zeitung, 23.11.13).
Artikel lesen

Christian Lindner löst Philipp Rösler als FDP-PArteichef ab und nimmt ihn gleich hart in die Kritik (t-online, 23.11.13).
Artikel lesen

Die sächsische FDP wendet sich neuerdings (im November 2013) gegen Windräder. Jetzt wo man Opposition ist, macht es sich gut, ein Thema aufzugreifen, dass viele Menschen bewegt.
Artikel lesen

Ein aktuelles Gerichtsurteil in den USA zwingt einen Winradbetreiber zum zeitweiligen Abschalten der Anlagen.
Nachricht lesen
Artikel lesen

Eine US-Windenergiefirma zahlt Millionenstrafe wegen toter Adler, wie t-online am 23.11.2013 berichtet: Die US-Regierung hat zum Schutz von Wildadlern eine Millionenstrafe verhängt. Zahlen muss eine Windenergiefirma, in deren Windrädern im Bundesstaat Wyoming 14 Steinadler umgekommen sind. Es ist das erste Mal unter Präsident Obama, dass die US-Regierung eine solche Geldstrafe verhängt. Grundlage ist ein Vogelschutzgesetz. Bericht lesen
Hätte man solche Gesetze in Deutschland und wendete sie vor allem auch an, gäbe es in vielen Landesteilen keine Windkraftanlagen mehr. Allerdings: Es gibt den §44 des Bundenaturschutzgesetzes mit dem Tötungsverbot, der schon von Gerichten bei Versagen von WKA-Genehmigungen oder Abschaltungen herangezogen wird. Bei Windparkplanungen in Deutschland wurden nachweislich Greifvögel, die ein Genehmigungshemmnis sein könnten, vorher vertrieben oder getötet, damit sie von Planungsbüros gar nicht mehr erfasst werden konnten.
Auch in Deutschland sind die Schlagopferzahlen bei Greifvögeln (und vor allem Fledermäusen) enorm. Systematisch werden Schlagopfer vom Landesumweltamt in Brandenburg erfasst: lugv.de.
Fragt sich nur, wer in Deutschland klagen würde. Die Naturschutzverbände, die selbst Ökostromvermittler sind?

Die MOZ vom 21.11.2013 über Temnitzer Bürger (Landkreis Ostprignitz-Ruppin), die gegen eine zunehmende Zahl - politisch gewollter - Windräder in ihrer Region protestieren.
Artikel lesen

Eine Vogeltod-Statistik - schon von 2010 aber als minimale Schlagzahl noch immer auf moz.de.

Meereswindpark-Betreiber Bard gibt auf. Grund: Fehlende Aufträge (FAZ, 21.11.13).
Artikel lesen

Meereswindparks in der Flaute - über Kosten und Realisierungs-Chancen von Offshore-Anlagen (FAZ, 19.11.13).
Artikel lesen

100 Mrd. € für Meereswindparks - alles Peanuts! (DJG, 19.11.13).
Artikel lesen

Die Ostfriesenzeitung am 19.11.2013 über eine Razzia bei Enercon. Die Staatsanwaltschaft ermittelt seit Anfang des Jahres wegen Geldwäsche im Zusammenhang mit der Finanzierung eines Windparks in Italien.Artikel lesen.

Die HSH Nordbank finanzierte in Süditalien ein Windkraft-Projekt. Doch die Anlage wird von der Mafia zur Geldwäsche genutzt. Nun durchkämmte die Polizei bei einer Großrazzia den Sitz des Instituts. (Die Welt, 19.11.2013)
Artikel lesen

Die MOZ vom 16.11.2013 über die Diskussion "Für und Wider von Windkraftanlagen", zu der der Verein "wandlitz erneuerbar" geladen hatte. Unbedingt zu beachten sind die Kommentare, die das im Artikel wiedergegebene Meinungsspektrum dankenswerterweise korrigieren.
Artikel lesen

Die neuen Geldwaschanlagen sind grün: Das Organisierte Verbrechen ist ganz groß in das Geschäft mit Windrädern, Kohlendioxid-Handel und Baumplantagen eingestiegen. (Die Welt, 14.11.2013)
Artikel lesen

Potsdamer Neueste Nachrichten über Brandenburgs Ministerpräsident Woidke und seine Haltung zur Windkraft (12.11.2013).
Artikel lesen

Tennet warnt vor Überkapazitäten bei Anbindung von Windparks (09.11.2013).
Notiz lesen

Die Zeit online über "Der Ausbau der Windkraft wird gekappt" (09.11.2013).
Artikel lesen

Spiegel Online vom 8.11.2013: Union und SPD wollen Windrad-Ausbau bremsen. Windräder in Mecklenburg-Vorpommern: "Verspargelung" soll gebremst werden.
Artikel lesen

Spiegel Online vom 3.11.2013 über Prokon, ein umstrittenes Windkraftunternehmen mit riskanten Angeboten. Seriöse Medien kritisieren das Ökounternehmen Prokon seit Jahren - doch Anleger überschütten es mit Sympathie und Geld. Dabei erwirtschaftet die Firma operativ weniger, als sie ausschüttet.
Artikel lesen

Falsche Windprognosen. (Wiesbadener Tagblatt, 1.11.13)
Artikel lesen

Die Mitteldeutsche Zeitung berichtet am 27.10.2013 über Proteste gegen Windkraftpläne bei Eisleben.
Artikel lesen

Die Oberhessische Presse vom 25.10.2013 über die Windkraftpläne der Stadt Kirchhain und den ausbleibenden Geldsegen.
Artikel lesen

PNN am 23.10.2013: "Keine Windräder auf Stadtflächen - Teilflächennutzungsplan Beelitz in der Diskussion".
Artikel lesen

Die FAZ vom 21.10.2013 zitiert den FOCUS: Die EU will WKA-Genehmigungen künftig auch von "optischen Auswirkungen" abhängig machen.
Artikel lesen

Der NDR sendet am 20.10.2013 einen Bericht über "Wie seriös ist das Energieunternehmen Prokon?"
Video ansehen

Die Leipziger Volkszeitung vom 18.10.2013 über die "Stürmische Debatte um Windenergie in Leipzig".
Artikel lesen

Windpark-Gegner reichen Klage ein. Mitwirkungsverbot für mehrere Ratsmitglieder und Wiederholung der Abstimmung das Ziel. (nwzonline, 18.10.2013)
Artikel lesen

Die Flugsicherung kritisiert den Ausbau der Windradanlagen, so der Märkische Sonntag vom 13.10.2013.
Artikel lesen
Hanauer-Zeitung vom 11.10.2013 dazu
MAZ-Artikel vom 11.10.13 lesen

Bilder vom Transport eines Windradflügels durch den Ort Mengerskirchen. Dort agiert die BI "Rettet den Knoten".
Bilder mit Powerpoint ansehen

Diskussionen über einen Windpark in Rosian/ Isterbies. Lieber selbst bauen, dann hat man wenigstens noch Einnahmen.
Artikel 1 lesen
Artikel 2 lesen

In Frankreich gab es kürzlich ein Meilenstein-Urteil: Ein Ehepaar hat vor Gericht erreicht, dass anliegende WKA abgebaut werden müssen.
Bericht lesen

Kumulierte Werte der Windenergie in Deutschland im Jahr 2013 bis Ende September.
Werte ansehen
Werte für Baden-Württemberg im Vergleich zu Deutschland ansehen

Wiedermal ist ein Windrad komplett abgebrannt, so die Badische Zeitung vom 25.9.2013.
Artikel lesen

Die Stadtwerke Erlangen haben den Selbstversuch gestartet, in WKA investiert und wundern sich nun, wieso sie Miese machen. Derzeit ist man noch optimistisch und hofft auf mehr Wind ... (Bayerischer Rundfunk, 24.9.2013)
Artikel lesen

Der FOCUS vom 23.9.2013 über Windräder, vor denen nicht mal mehr Naturschutzgebiete sicher sind.
Artikel lesen

Wenn Kritiker von jemand wie Peter Berthold (ehem. Direktor und Wissenschaftliches Mitglied an der „Forschungsstelle für Ornithologie der Max-Planck-Gesellschaft“; Mitglied der Heinz-Sielmann-Stiftung; korrespondierendes Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften) als Staatsfeinde tituliert werden, erinnert das an die finstersten Zeiten der deutschen Geschichte. Zu den Auswirkungen von Windkraftanlagen werden dann alte Arbeiten zitiert, die in Zahl und Qualität über ein Pionierstadium kaum hinausreichen, und längst überholt sind. Offensichtlich wird hier der Boden der Wissenschaft verlassen, um ideologischen bzw. ideosynkratischen Neigungen zu folgen. Außerdem versucht aktuell die Heinz-Sielmann-Stiftung mit Solar- und Windkraftanlagen im brandenburgischen Havelland (Projekt Döberitzer Heide) Kasse zu machen.
Interview lesen

THB Täglicher Hafenbericht vom 18.9.2013: Verzögerungen bei der Energiewende kosten Konzern Millionen – RWE will Errichterschiffe verkaufen
Der verschuldete RWE-Konzern will seine Reederei-Aktivitäten in der Offshore-Schifffahrt nur ein Jahr nach der Indienststellung der Errichterschiffe "Victoria Mathias" und "Friedrich Ernestine" beenden und die Spezialfahrzeuge verkaufen. Mit den von der Daewoo-Werft für die Tochtergesellschaft RWE Innogy gebauten, 200 Millionen Euro teuren Kranschiffen für die Aufstellung von Windparks sollten die hohen Charter­raten für derartige Tonnage gespart werden. Der Verkauf wird als weitere Hiobsbotschaft für den Ausbau der Offshore-Parks gewertet, die einen wichtigen Beitrag zur inzwischen in die Diskussion geratenen Wende zu erneuerbaren Energien leisten sollten. oh


Neue Erfindung: Windrad ohne Flügel. Holländische Forscher entwickeln eine Windturbine, die mit Salzwasser läuft. Vorteil: Es rotiert nichts. Nachteil: Die Effizienz muss besser werden. (taz, 15.9.2013)
Artikel lesen

Einwohner durften ihre Probleme im Landratsamt Mitgliedern des Petitionsausschusses des Brandenburger Landtages vortragen. Bürgerinitiativen aus Borkheide, Fichtenwalde und Kloster Lehnin, die sich gegen die Windkraftanlagen wenden, waren ebenfalls vor Ort. (MAZ vom 14.9.2013)
Artikel lesen

NRW will die Klimaschutzziele erreichen und setzt auf Repowering. (Landes-website von NRW, 3.9.2013)
Artikel lesen

Durch das folgende Gerichtsurteil zum Artenschutzrechtlichen Tötungsverbot gibt es gute Chancen in Bezug auf den Rotmilan. Dieser ist massiv betroffen und die Schlagopferrate in Brandenburg liegt bei 3%.
Artikel lesen
Zahlreiche Artikel berichten im September 2013 über die Gefährdung des Rotmilans.

Am 14. September veranstaltete "vernunftkraft" eine bundesweite "Stunde der Vernunft". Die MOZ berichtet über eine Aktion in Crussow.
Artikel lesen

Die Bundeswehr kritisiert, dass zu viele WKA den Flugverkehr unsicher machen.
Artikel lesen

Zur Thematik Vogelschlag
Artikel lesen

Windenergie Installierte Leistung, Stand 30.6.13, Grafiken (DEWI)
Grafiken ansehen

Obwohl Off-Shore stetigeren Wind bringen soll als On-Shore, stockt der Ausbau.
Artikel lesen

Die Welt vom 9.9.2013 über Windpark-Entwickler Windreich, der rund 300 Millionen Euro Schulden angehäuft hat. Den Gläubigern wurde das zu viel. Nun ist ihnen der Chef mit einem Insolvenzantrag zuvorgekommen.
Artikel lesen

Die Leipziger Volkszeitung vom 9.9.13 berichtet über WKA, die das Wetter-Radar stören.
Artikel lesen

Wiesenweihe verhindert Ausbau von WKA und bekommt Artenschutzmanagement
Die Zülpicher Börde in NRW ist durch vielfätige Landwirtschaftsstrukturen gekennzeichnet. Das Vorkommen von 2-3 Wiesenweihenpaaren, Rohrweihe, Schwarzkehlchen etc. haben zu Forderungen nach einem Europäischen Vogelschutzgebiet geführt. Nachdem im Weihen-Areal ein Windpark bei Dom-Esch errichtet wurde, führten Proteste zu speziellen Vertragsnaturschutz im Horstbereich der Weihen. Der weitere Ausbau von WKA scheint gestoppt.
Aber warum ist ein derartiges Vorgehen in Brandenburg nicht möglich? Wir erinnern uns: In den 1990er Jahren sollte die Hochfläche Niederer Fläming (Trappenschongebiet) zum Naturpark werden. Die Pläne wurden auf Eis gelegt, um ungehindert den Bau mehrerer WKA’s durchsetzen zu können. Vom Arteninventar ist die Hochfläche des Niederen Fläming der Zülpicher Börde ähnlich, gar ist sie aus naturschutzfachlicher Sicht wegen der Vorkommen von Großtrappe als höher wertig ansehbar. Der Großtrappe-Experte Carlos Alonso beschreibt in seiner Expertise den Lebensraumverlust der Großtrappe durch WKA für die Hochfläche des Niederen Fläming. Alonso stuft auch den weiteren Ausbau von WKA für die letzten Vorkommen der Großtrappe als akut bestandsgefährdend ein. Vielleicht liegen irgendjemand Begründungen für den versäumten Artenschutz in der Region Havelland-Fläming vor?
Bericht ansehen

Mal wieder ist ein Windrad eingestürzt, wie nwz-online am 4.9.2013 berichtet.
Artikel lesen

Alles Gute kommt von oben. Manchmal fallen aber auch Windradflügel runter ... - wie Anfang September 2013.
Video ansehen

Über die Planung eines Windparks in Hessen berichtet am 2.9.2013 die Oberhessische Presse.
Artikel lesen

Die CDU hat Ende August im Brandenburger Landtag zwei Anträge eingebracht, um Mindestabstände zu WKA zu vergrößern und die Energiepreise zu senken. Beide Anträge wurden abgelehnt.
Pressemitteilung der CDU lesen
Zeitungsmitteilung lesen
CDU-Antrag "Strompreise" lesen
CDU-Antrag "Mindestabstände" lesen

Interessantes zu Thema Wind im Wald ... sendete SPD-Landtagsabgeordnete A. Kuhnert Ende August 2013 an die BI Fichtenwalde.
Unter “pne wind ag “ findet man alles zum Waldverbrauch, zur Kompensationzahlung u.a.
lesen

In Deutschland wurden seit 2009 164 Windenergieanlagen aus Gründen der Flugsicherung verboten, berichtet die BILD am 29.8.2013.
Artikel lesen

Tote Zone für Vögel ist mindestens 100 Meter breit (Kreiszeitung Wesermarsch, 27.8.2013)
Artikel lesen

Über angebliche Vorteile der Offshore-WEA gegenüber Onshore-WEA berichtet DIE ZEIT vom 22.8.2013. Beispiel: Der Wind weht offshore "stetiger", weshalb diese Anlagen "grundlastfähig" seien...
Artikel lesen

Über Naturschutzbemühungen in Süddeutschland berichtet der Schwarzwälder Bote: Das Regierungspräsidium kippt einen Windpark in Baden-Württemberg. Möchte das Regierungspräsidium vielleicht Filz-Gerüchten vorbeugen, wie sie besonders stark in Bayern, Niedersachsen und Brandenburg ruchbar wurden? Oder soll hier ein Alibi-Projekt für den Naturschutz geschaffen werden? Insbesondere den Rotmilanen in Brandenburg und Sachsen-Anhalt wäre aber der Mut eines solchen Regierungspräsidium zu wünschen.
Artikel lesen

Der sächsische FDP-Vorsitzende Holger Zastrow fordert Entschädigungen für Windenergieanlagen-Nachbarn, schreibt die Leipziger Volkszeitung am 15.8.2013.
Artikel lesen

2005 vermutete die taz noch, Windkraftgegner würden Fledermauskadaver unter Windrädern auslegen, um die Betreiber zu diskreditieren.
taz-Artikel von 2005 lesen
Heute berichtet die Presse von einer Viertelmillion Fledermäuse, die tatsächlich jedes Jahr ihren Tod durch WKA finden - sei es durch Rotoranflug oder Barotrauma.
Spiegel-Artikel vom 19.8.2013 lesen
Welt Online-Artikel vom 18.8.2013 lesen
Wattenrat-Link zum Thema "Windenergie und Fledermäuse – Massentod für das Investitionsklima" ansehen
Berichte der Leipziger Volkszeitung samt Leserbrief
Artikel der Berliner Morgenpost vom 20.8.2013
Kommentar in der Süddeutschen vom 21.8.2013 lesen
Leserbriefe in der Leipziger Volkszeitung Anfang September lesen

Horst Seehofer (CDU) fordert mehr Abstand von Windrädern, wie die Presse am 14.8.2013 berichtet.
Artikel vom Starnberger Merkur lesen
Artikel der Süddeutschen Zeitung lesen
Kommentar der Süddeutschen Zeitung lesen

Nach dem Protest der Offshore-Industrie gehen die Nord-Länder auf Distanz zum Lärmschutzkonzept. Veranstaltung abgesagt. Darunter leiden die Schweinswale. (taz, 13.8.2013)
Artikel lesen

Kein Urlaub machen und noch weniger wohnen wollen wir in einer Gegend mit Windrädern: "Deshalb gibt es darüber Streit in ganz Deutschland." (nordbayern.de vom 12.8.2013)
Artikel lesen

Über den berühmten Diesel-schluckenden Windpark "Riffgat" berichtet die Presse seit dem 9.8.2013.
BILD-Artikel lesen
Berliner-Zeitungs-Artikel lesen
Artikel der Neuen Osnabrücker Zeitung lesen
NDR-Beitrag ansehen
Anfang September kommen schon die Touristen.
Ein von Dr. H.-J. Zielinski (1. Vorsitzender "Gegenwind - für eine industriefreie Nordsee e.V.") weitergeleiteter Kommentar.

Die Leipziger Volkszeitung vom 8.8.2013 über Verluste des Windparks.
Artikel lesen

Schwedische Studie über Infraschall von Windenergieanlagen - ein ignoriertes Gesundheitsrisiko. (6.8.2013)
Artikel lesen

Tierschützer Mark Duchamp prangert zu Recht an, dass die Windparkbetreiber des Buckeye Wind Projektes zur Auflage bekommen haben, selbst die Opfer zu zählen.
In Brandenburg und sicherlich auch in anderen Bundesländern müssen naturschutzrechtliche Experten-Gutachten vorgelegt werden - und zwar vom  Antragsteller. Sie dienen als Grundlage für die behördliche Genehmigung von Windanlagen. Es handelt sich also um Parteigutachten, obwohl vor deutschen Gerichten Parteigutachten - zu recht - nicht anerkannt werden.
Ein Skandal, der von uns angegangen werden sollte.
Gutachten lesen
Kommentar von Wolfgang Neumann lesen

Bemühungen und Hinweise gegen WKA laufen scheinbar ins Leere. In Fichtenwalde sollen noch vor Jahresende 15 WKA im Wald errichtet werden.
Bauantrag
Die topographische Karte
Ein Kommentar aus der BI Fichtenwalde.

In Havelland-Fläming liegt nun ein Guthaben zu den Großtrappen vor.
Gutachten lesen
Kommentar von Wolfgang Neumann lesen

Ein MOZ-Artikel vom 26.7.2013, der die Sache mal von einer anderen Perspektive beleuchtet.
Artikel lesen
In den Kommentaren wird dies als einseitig kritisiert: Kommentare lesen

Bayern größter Windpark scheitert möglicherweise an den hohen Naturschutzauflagen, berichtet die Süddeutsche Zeitung am 25.07.2013.
Artikel lesen
Seite 2 lesen

spiegel.de berichtet am 25.7.2013 über Siemens' kostspielige Pannen beim firmeneigenen Windpark in den USA.
Artikel lesen

Je näher die Wahlen rücken, desto mehr Politiker äußern sich konform der wachsenden EEG-Kritikerzahlen. Hessens Wirtschaftsminister Rentsch fordert nun also wie z.B. wir ein sofortiges Moratorium. Fraglich bleibt, was am Ende durchgesetzt wird und was leere Worte und verpuffende Forderungen sind.
Artikel lesen

Demo in München gegen Verspargelung der Landschaft - Juli 2013. 450 Aktuere aus 80 Bürgerinitiativen.
Film ansehen

Von einer neuen Methode, wie von Bürgerinitiativen Großwindradanlagen verhindert werden können, berichtet EIKE im Juli 2013.
Bericht lesen

Die Berliner Morgenpost vom 17.7.2013 berichtet über eine neue Stufe der Brandgefahr durch Windräder.
Bericht lesen

Die Lastganglinien bei der deutschen Solar- und Windenergie im ersten Halbjahr 2013.
Grafik ansehen

Ein Erfahrungsbericht aus dem Rhein-Hunsrück-Kreis.
Bericht lesen
ergänzende Information über Lukrativität von WKA lesen
ergänzenden kritischen Bericht über PV- und Windkraftanlagen lesen

Dr. Rainer Six im "Journal Kabinett 03/2012" über "Gefahren und Folgeschäden, die durch den Betrieb von Fotovoltaik­ und Windkraftanlagen entstehen können."
Bericht lesen

Liste der zum Rückbau bis 2013 anstehenden WKA, online seit Juni 2012.
Liste ansehen
Es wäre interessant zu wissen, wieviele von diesen Anlagen den Gemeinden tatsächlich Gewerbesteuern in die Kassen gespült haben und, ob sie wirklich zurückgebaut wurden. Wer dazu etwas sagen kann, schreibt bitte an info@pro-liepnitzwald.de.

Die MOZ vom 12.7.2013 über den Nationalpark Unteres Odertal, für den die zahlreichen Windräder ein Problem sind.
Artikel lesen
Kommentare lesen

Die MOZ vom 9.7.2013 über den Planungsstand in Crussow: Immer mehr WKA sind geplant, der Widerstand ist ungebrochen."
Artikel lesen
Kommentare lesen

Sachsens und Bayerns Landesregierungen tun sich Anfang Juli 2013 zusammen, um eine bundesweite gesetzliche Regelung für höhenbezogene Abstandsmaße von WKA zu Wohnbebauungen zu erwirken.
Pressemitteilung lesen
Kommentar von Wolfgang Neumann dazu

Wir fordern: Mindestabstand von Windkraftwerken 3.000 m sonst 10-facher Abstand der Nabenhöhe des Rotors zur Grenze der in den Flächennutzungsplänen (FNP) der Gemeinden für die Nutzung als Wohngebiet, Gesundheits- und Kureinrichtungen sowie touristische Erholungsflächen ausgewiesenen Gebiete.

Die US-Regierung weiß offenbar schon seit 1987 vom Windrad-Syndrom, wie hier auf Englisch zu lesen ist:
Bericht lesen

Die Allgemeine Zeitung (Rhein Main Presse) berichtet am 5.7.2013 von einem Unternehmer, der wegen Vorteilsnahme in Zusammenhang mit Windparkplanungen angeklagt wird.
Artikel lesen

Dr.-Ing. Detlef Ahlborn am 2.7.2013 über die Frage, wie viele Windräder das Land brauche?
Beitrag lesen

Wie dieser Leserbrief von Anfang Juli 2013 zeigt, sind die Bürger landauf landab aufgebracht.
Leserbrief lesen

Vogelschlag ist mittlerweile in bestimmten Maßen eingeplant und zulässig, führt Bernd Baumgart im Rahmen eines e-mail-Verkehrs aus.
e-mail lesen
Die Organisations "Save the Eagles" (Rettet die Adler) bietet Ihre Hilfe an

Die MOZ berichtet am 27.6.2013 von der Gründung einer neuen Bürgerinitiative gegen 16 Windradriesen in Ruhlsdorf.
Artikel lesen
Presseerklärung lesen

Die RuhrNachrichten fragen am 27.6.2013: "Gefährdet Infraschall die Gesundheit?"
Artikel lesen

Die Rhein-Neckar-Zeitung fragt Ende Juni 2013: "Bergen Großwindräder Gesundheitsrisiken?"
Artikel lesen

Die FAZ am 23.6.2013 über Meereswindparks.
Artikel lesen

"Keine Wertschöpfung aus WKA" resümiert ein Bericht in der MOZ am 18.6.2013.
Artikel lesen

Im Oberbarnimer Lichterfelde ist man für neue WKA, Nachlese zur Ausschusssitzung vom 17.6.2013. Ein Bericht in der MOZ vom 21.6.2013.
Artikel lesen

Es ist mehr als ausreichend Platz für WKA auf dem deutschen Festland vorhanden, berichtet agrarheute.de am 19.6.2013.
Artikel lesen

Die MOZ vom 17.6.2013 berichtet über FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle, der einen sofortigen Ausbaustopp für Wind- und Solarenergie gefordert hat.
Artikel lesen
Kommentare lesen

Über das Thema "Infraschall - unhörbar aber doch gefährlich?" berichtet am 12.6.2013 die Website "nordfriesen.info".
Artikel lesen

Die MOZ vom 12.6.2013 berichtet über die geplanten WKA in Wandlitz/Stolzenhagen.
Artikel lesen

Die Rhein-Sieg Rundschau vom 10.6.2013 berichtet, dass der Windparkplan am Schwarzstorch scheitern wird.
Artikel lesen

Windkraftgegner formieren sich in Nauen (MOZ, 9.6.13)
Artikel lesen

Windräder verursachen gemischte Gefühle (MOZ, 1.6.13)
Artikel lesen

Einigkeit in Tuchen/Breydin: Wie die MOZ vom 1.6.2013 berichtet, gibt es im Barnim auch einvernehmliche Windparklösungen.
Artikel lesen

MOZ vom 31.5.13: In den Landkreisen Oder-Spree und Märkisch Oderland muss sich die Regionalplanungsstelle mit den gleichen Pros und Contras zu ihrer Aufgabe, verbindliche und rechtsstabile WEG auszuweisen, auseinandersetzen.
Artikel lesen

Wichtige Information für Verpächter von Land für Windkraftanlagen
Text lesen

Eine ausführliche Darstellung zum Thema Windenergie bietet Spiegel Online.
Website ansehen

Vortrag im Rahmen des Bürgerschutztages am 12.5.2013 in Nürnberg:
Vortrag "Windkraft - Auswirkungen auf Mensch und Umwelt" von Frau Marofke
Video ansehen

Das Wandlitzer Heidekrautjournal bringt Anfang Mai 2013 einen Beitrag über die geplanten Windräder in Stolzenhagen.
Artikel lesen

Lärm, den man nicht hört. Ein Beitrag über Infraschall aus der SWR-Sendung vom 2.5.2013 - 22.00 Uhr.
Artikel lesen

Kräftiger Gegenwind für neue Anlagen in Klosterfelde. (MOZ, 19.4.2013)
Artikel lesen

Das Handelsblatt vom 15.4.2013 über steigende Pachtkosten für WKA-Aufstellflächen. Es wird alles teurer.
Artikel lesen

Die Märkische Allgemeine vom 13.4.2013 über Windradgegner, die mit Minister Chritoffers über Sinn und Unsinn dieser Technologie streiten.
Artikel lesen

Berechnen wir mal den Flächenbedarf von Windkraftanlagen. (7.4.13)
Beitrag lesen

Stand des Wissens Infraschall (April 2013)
Beitrag lesen

In Leserbriefen in der MOZ vom 2.4.2013 machen Mitbürger ihren Unmut über Geräuschbelästigung durch WKA deutlich.
Beitrag lesen

BUND Bayern ist für den Ausbau der Windenergie.
Beitrag lesen

NABU Hessen segnet für Spende einen Windpark ab.
Beitrag ansehen

Als Naturpark geplant, als Windpark realisiert.
Beitrag ansehen

Weitere Bilder, wohin es letztendlich führen kann.
Bilder ansehen

Die BauernZeitung brachte im Frühjahr 2013 einen Artikel über Windräder mit Holzturm.
Artikel lesen

Zum Fundamentsetzen bei Off-Shore-WKA ein Artikel von "Energy 2.0" (www.energy20.net) vom Frühjahr 2013.
Ortskundiger Dr. Hans-Joachim Zielinski (wohnt auf Westerland) merkte hierzu an, dass der sogenannte "Schallschutz" bei diesen Rammarbeiten den Schall lediglich von 180 Dezibel auf 130 Dezibel (startender Düsenjäger) "herunterdämpft".
Artikel lesen

Ein Artikel darüber, dass Windräder Vögel und Fledermäuse töten, und über das Schweigen der Naturschutzverbände dazu.
Artikel lesen

Elke H. zum Thema Infrschall (per mail, 31.3.2014)
Beitrag lesen

450 tote Vögel und Fledermäuse!Grüner Umwelt-Minister will Windräder abschalten (BILD, 18.3.2014)
Artikel lesen
Kommentar von wattenrat.de lesen

Wer in Windräder investiert, sollte sich bewusst sein, dass es eine "Anlage" ist. Wie das "Handelblatt" am 6.3.2013 berichtete, ist im Zweifel das Geld weg. Das gilt auch für alle "Bürgerwindparks". Wobei man sich hier fragen sollte: Wer zahlt eigentlich die Rendite? Man selbst! Je mehr "Bürgerwindparks" entstehen, desto mehr muss der Bürger dafür in die Tasche greifen. Das ist sicherlich den wenigsten bewusst.
Artikel lesen

OST:BLOG seit März 2013 über den Streit um das Pankower Windrad und verschwiegene Fakten
Blog lesen

"Mit dem Bezug der Windenergie will DB Energie nicht nur einen Beitrag zum ambitionierten Klimaschutzziel 2020 der DB leisten – sondern auch Erfahrungen im Umgang mit der fluktuierenden Windkraft und deren Auswirkung auf das Lastenmanagement sammeln."
Artikel lesen
Die Bahn bezieht ihren Strom aus dem Netz, das nur von Wärmekraftwerken stabil gehalten wird und in das Windkraftwerke völlig unregelmäßig einspeisen. Oder bekommt die Bahn jetzt separate Windstromleitungen gelegt? Dann würde sie noch unzuverlässiger werden. Fahren nur dann, wenn der Wind weht? Was dahinter steckt: Die Deutsche Bahn betreibt selbst drei Windparks und profitiert so von den Abgaben zum Erneuerbare Energien Gesetz.
Dr. Volker Kefer, DB-Vorstand Technik und Infrastruktur: „Vor dem Hintergrund, dass der Fernverkehr ab dem 1. April 2013 75 Prozent seiner Fahrten vergrünt, haben wir einen erhöhten Bedarf an erneuerbaren Energien."
Artikel lesen

Berliner Zeitung vom 16.2.2013: Der Umweltverband NABU setzt Windpark-Betreiber unter Druck: Spenden sie nicht, werden sie verklagt.
Artikel lesen
wattenrat.de-Artikel (24.6.2013) lesen

Berliner Zeitung vom 16.2.2013: Der Umweltverband NABU setzt Windpark-Betreiber unter Druck: Spenden sie nicht, werden sie verklagt.
Artikel lesen

Berliner Zeitung vom 16.2.2013: Windkraft-Betreiber beklagen Wegezoll für Windräder.
Artikel lesen

Der Bundesverband WindEnergie mit einer Studie über die Wirtschaftlichkeit von Bürgerwindparks in Deutschland. (Februar 2013)
Beitrag lesen

Deutsche Welle berichtet im Februar 2013 über Infraschall.
Beitrag lesen

Das Ehepaar Bählkow hat über seinen jahrelangen Kampf ein Buch "Rechtssache Infraschall" veröffentlich.
Rezension lesen

Das Bundesumweltamt nimmt im Februar 2013 Stellung zum Thema Infraschall.
Beitrag lesen

Welchen Ausbaubedarf bei Windenergie sieht die Landesregierung in Brandenburg? (Land Brandenburg, 15.01.2013)
Artikel lesen

Tagesspiegel-Beitrag zur Problematik der geplanten Windkraftanlagenerrichtung im Wald am Liepnitzsee vom 06.01.2013.
Artikel lesen

Ein Bericht der MOZ vom 06.01.2013 über die Waldwanderung und deren Hintergründe der Bürgerinitiative "Hände weg vom Liepnitzwald".
Artikel lesen

Gefährdung der Gesundheit durch Windkraftanlagen
Beitrag lesen

Infraschall - Die nicht hörbare und unsichtbare Gefahr. (BI Fichtenwalde, 28.12.2012)
Artikel lesen

Die MAZ vom 21.09.2012 berichtet über den Stand des Regionalplanungsverfahren süd-südwestlich von Berlin. Hier kommen Einwände gegen WEG auch von behördlicher Seite.
Artikel lesen

Die MOZ vom 14.9.2012 berichtet über den widersprüchlichen Chef der Bürgerinitiative "Rettet die Uckermark" Herrn Mengel, der sich erst gegen Windräder einsetzt und dann sein eigenes Grundstück dafür verpachtet. Kurz darauf trat er von seinen Ämtern zurück. Die Leserkommentare zu diesem Artikel sind am Ende der pdf-Datei zu finden.
Artikel lesen

In der MOZ vom 30.08.2012 wird deutlich auf die Schwierigkeiten bei Löscharbeiten an Solar- und Windanlagen hingewiesen.
Artikel lesen

Potsdamer Neueste Nachrichten / pnn.de vom 24.08.2012 - Glindower Ortsbeirat lehnt Windpark ab. Argumente sind u.a. gravierende optische und schalltechnische Belastung sowie irreparable Schäden an Flora und Fauna.
Artikel lesen

Die MOZ berichtet am 23.08.2012 über den aktuellen Sachstand der Regionalplanungsstelle. Der Leserkommentar weist deutlich auf die einseitig beschwichtigende Darstellung hin.
Artikel lesen

Donaukurier vom 14.08.2012 - Das OLG München hat den Klägern Recht gegeben. Die WKA darf die Dezibel- Grenzwerte nachts nicht überschreiten.
Artikel lesen

Die ARD strahlte am 30.06.2012 einen Beitrag mit dem Thema "Weitere geplante Windkraftanlagen in Brandenburg stossen auf Unmut der Einwohner" aus.
Beitrag ansehen

Ein Beitrag vom 19.4.2012 im NDR über die Gefahr von Bränden in Windkraftanlagen.
Beitrag ansehen

In der ZDF-Mediathek findet sich aktuell ein Beitrag über die Gegner von Windparkanlagen.
Beitrag ansehen

Der Tagesspiegel veröffentlichte am 15.04.2012 den Artikel "Lange Leitungen", in dem vom Bedarf und Widerstand beim geplanten 4000 km-Leitungsausbau berichtet wird.
Artikel ansehen

Wald unter Strom - Müssen wir uns mit Windenergieanlagen im Wald abfinden?
Artikel lesen

Landesjagdverband Brandenburg spricht sich gegen die Errichtung von Windkraftanlagen in Wäldern aus!
Dokument einsehen

Umweltverbände fordern Einschlagstopp für alte Buchenwälder!
Dokument einsehen

Prof. Dr. Erwin Quambusch aus Bielefeld veröffentlichte folgende interessante Arbeit "Verfolgung der Windkraftkriminalität - Erläuterung kriminalistisch bedeutsamer Tatsachen".
Artikel ansehen

Die Berliner Morgenpost veröffentlichte am 10.01.2012 einen Bereicht über Entwicklungsstand der Speicherfähigkeit von Windkraftenergie.
Bericht ansehen

Die Berliner Zeitung veröffentlichte am 30.12.2011 einen Bericht über das stille Sterben von Tier- und Pflanzenarten.
Bericht ansehen

Die Berliner Zeitung veröffentlichte am 28.12.2011 einen Bericht über Schutz und Gefahren bedrohter Tierarten.
Bericht ansehen

Die Märkische Oderzeitung veröffentlichte am 14.12.2011 einen Bericht über die Proteste gegen Windkraft in Wäldern.
Bericht ansehen

Deutschland wäre nahezu komplett mit Buchen bewachsen - gäbe es den Menschen nicht. So aber bedürfen sie besonderem Schutz: Die UNESCO hat gleich fünf deutsche Buchenwälder zum Weltnaturerbe ernannt. Eine kleine Hommage auf den Buchenwald im ZDF-Morgenmagazin am 16.11.2011 mit Bildern vom Liepnitzwald.
Beitrag downloaden und anschauen

Am 13.11.2011 strahlte das ZDF in der Sendung "Blickpunkt" einen Bericht über die bevorstehenden Planungen der Windeignungsgebiete in der Region um Wandlitz aus.
Bericht downloaden und anschauen

Bei der Aufzeichnung     Bei der Aufzeichnung
Das ZDF-Team bei der Aufzeichnung und Redakteurin Fr. Heyde

Das Cicero Online-Magazin berichtete am 07.11.2011 in einem Beitrag über den Kampf gegen Windräder in Brandenburg.
Artikel im Cicero-Magazin

Der Fernsehsender rbb strahlte am 15.10.2011 einen Beitrag zu den geplanten Windeignungsgebieten aus. Nachfolgend kann der Beitrag gespeichert und abgespielt werden.
rbb-Beitrag

Das Berliner Original Eckensteher Nante hat den Liepnitzwald besucht und einen kleinen Film gedreht. Zu sehen ist er unter nachfolgendem Link:
Nante im Liepnitzwald

Bereits im Februar 2011 beschlossen die Niederlande, keine weiteren WKA zu bauen - allerdings zugunsten neuer AKW.
Artikel ansehen

NABU und BUND als Propagandisten der Windenergie gegen den Vogelschutz (wattenrat.de, 4.6.2010)
Artikel ansehen

Norddeutschland Kampf gegen Windmühlen. In Ostfriesland gibt es ein hochmodernes Sicherheitleck: einen Radarschatten. Dort können keine Flugzeuge geortet werden - weder eigene noch feindliche. (17.5.2010)
Artikel ansehen

Wind Turbine Syndrome - Bericht eines Natürlichen Experiments (20.12.2009)
Bericht lesen